Bounty Records X Der Wolf

Auf Ruhrnachrichten.de wurde hier gestern geposted, dass „Der Wolf“ ein „Dortmunder Hip-Hop-Label“ gründet. Gut Bounty Records gab es zwar wohl auch schon, aber der Name kommt auch von einer gleichnamigen Promoagentur aus Dortmund. Man wird sehen, ob dort noch mehr als ein heulender Comebackveruch gehen wird 😉

Selfmade X Universal Music

„Universal Music steigt beim Düsseldorfer HipHop-Label Selfmade Records ein. Elvir Omerbegovic wird auch weiterhin die Geschäfte des Labels führen und als „President of Rap Selfmade Records und Universal Music Deutschland“ auch beratend für Universal Music tätig sein. In dem nun als Joint Venture geführten Label vereinen sich das über Jahre erworbene Know-How der Macher des führenden HipHop-Labels in Deutschland mit der Marketing- und Vertriebspower der weltweiten Nummer eins im Musikgeschäft.“ …
http://www.selfmade-records.de/2014/01/universal-music-und-selfmade-records-gruenden-joint-venture/

RuhrpottHipHop.com Records X Meller & Royal Black

Falls Ihr es noch nicht mitbekommen habt – wir gehen wieder mal einen Schritt weiter: Zum ersten mal pressen wir eine amtliche Knowledge-Rap CD!

Aber wir werden jetzt kein Label im üblichen Sinne. Wir fanden einfach, dass dieses wirklich gute Konzeptalbum mit Namen „Zwischen Städten & Pyramiden“ definitiv ein Release wert ist und hatten die Idee – egal ob wir jetzt finanziell gesehen bei Null rauskommen, wir verkaufen die Platte nicht, sondern machen’s Kickstarter/Crowdfunding-mäßig: So kann sich jeder Supporter nicht nur als „Co-Produzent“ im Booklet mit AKA verewigen, sondern kriegt zudem als erstes 5 CDs für sich/zum verschenken und ein exklusives Shirt für insgesamt nur 40 Tacken!

Snippet/Infos/Supporter-Pack Bestellung: www.RuhrpottHipHop.com/Meller oder schreibt uns einfach jetzt hier eine eMail!

Aphroe „Kleiner Mann“ 12″

Am 13. August kommt tatsächlich Aphroe’s neue 12″ Maxi. Punkt. & jetzt endlich alle ma ruhig 😉

Dingen kommt über Olski’s Label Melting Pot Music, den man aus dem Groove Attack Kontext kennen sollte und wir finden das Aphroe da ganz gut hinpasst, grade wenn man seinen funkigen Background/Digtionaries Partys (nächste am 7. August) kennt.

MPM 095 (12″ / digi)
1. Kleiner Mann
2. Kolossal
3. Man dankt feat. Tailor Mades
+ Instrumentals auf der B-seite

Das ganze könnt ihr Euch heute Abend im Hundertmeister anhören, wo auch die Track 3 Liveband am Start sein wird. Desweiteren auffm Splash Festival, wo das Teil auch erstmals als limited Pre-sale zu erwerben sein wird.
Die LP „Kavalierdelikt“ ist auch „defintiv in the making“ und wird 2011 laut MPM rauskommen!

/v/3f0JHO4TFeY&hl=de_DE&fs=1?rel=0″ allowscriptaccess=“always“ allowfullscreen=“true“>

Der Lange zur aktuellen Labelsituation..

MZEE.com: „Im Ruhrpott wächst seit kurzer Zeit eine beachtliche Landschaft von Indie Labels heran. Ercandize und Assazeen, Slick One mit Selfmade, Manuellsen hat Pottweiler Entertainment und nun Superdope Inc. sind nur einige bekannte Labels. Besteht nicht die Gefahr einer Übersättigung? Wie sehen die Harmonien untereinander aus? Brenna ist schließlich bei Assazeen gesignt?“

Atom One: „Also es herrscht schon eine gesunde Konkurrenz zwischen den Labels. Das ist auch gut so, aber irgendwelche Streitigkeiten gibt es nicht. Zu dem Brenna & Desasta Ding möchte ich eigentlich gar nichts sagen, dass sind deren Angelegenheiten. Ich möchte nicht überheblich klingen, aber wir von Too Strong haben schon einen Namen im Ruhrpott. Außerdem haben wir ein super harmonierendes Team gebildet und jetzt wollen wir auch einfach unser Süppchen kochen. Die Assazeen Jungs sind immer um uns herum. Da herrscht ein absolut brüderliches Verhältnis. Zu Manuellsen kann ich nicht viel sagen, weil ich da keine Connection habe und Selfmade sehe ich nicht als Ruhrpott Label. Ich meine der Kuchen ist groß genug im Pott, damit jeder etwas abbekommt. In Berlin funktioniert dies schließlich auch. Ich finde im Pott ist der Zusammenhalt untereinander einfach viel größer. Wir brauchen einfach mehr Standing in den Medien.“

Labels

Diese (Musik)Labels sind relevant für den Pott:

Aus der Tiefe : den Store aus Mülheim (Auerstr. 49) gibt es nicht mehr, dafür war eine Neukonzeption als Musiklabel für z.B. das Ruhrlabor, www.AusDerTiefe.de. RIP so 2000 (??)..

Boogieness Records : Dj Rich Boogies dortmunder „Label“; Gegründet 2000 (zumindest angeblich..) www.boogieness-records.com

Chilli Chilli Wa Productions : 2004 (?) ins Leben gerufenes untergrund Label-Projekt. Am bekanntesten & gleichzeitig auch wohl Gründer: Poedra / Duisburg; www.chillichilliwa.com

Coal-Hearted Records / Ruhr City Kings: kleines untergrund „Label“ vom Bastian aus Essen. Infos: www.essenhiphop.de oder coal-hearted@essenhiphop.de

Community Records bzw. Tribehaus : Die dortmunder waren mal mit Too Strong ganz gut im Rennen. Wiederveröffentlichungen über Virgin waren da mal im Gespräch. Gibt es aber seit 2002 auch nicht mehr. www.community-records.com

Deck 8 : War mit lokalem wie Dike am Start, ansonsten aber eher bekannt durch überregionales wie David P. Sitz war in Dortmund. . Dikes (vertiges) 2tes Album errschien leider nie mehr drauf.. RIP 2002 (?)

Flavamatic : Label z.B. der Pot!poeten ehem. aus Siegen jetzt Freudenberg. Tut sich aber nicht viel mehr. Letztes Lebenszeichen 2004; www.Flavamatic.de /com

Full Scale Entertainment : Wurde 1999 von Uprock (Vertrieb) und NTT Medien GmbH gegründet. Big Brother war hiervon aber die BMG Köln Musik GmbH. Die dortmunder hatten z.B. ABS.. RIP.

Mad Flava Music : Label was so Anfang 2006 aus quasi selbigen Store hervorgegangen ist. Moers-Köln-USA. Großes Hoffnungspottential..; www.madflavamusic.com

Malakas : 2002 bis ? eingeschlafen und auch wohl tot.. War ein kleines „Label“ aus Oberhausen, betrieben von „Das Gesindel“ & „Wiederstandard“. Erster Output war der Labelsampler „Wohlbefinden“ 2002.
Kontakt: malakaspromo@gmx.de oder Alex unter 0179 / 1521626 bzw. Fax: 0208 / 4566374; www.malakas.biz

Michelman Rec. : ein schon länger durchhaltendes (mittlererweile ältestes aktives!?) Label/Projekt z.B. des Rhein-Ruhr-Packtes Projekt aus Willich. www.michelmann-records.de

Old Vintage Records : RIP? Man hat eigendlich nie was von gehört.. Gutenbergstrasse 37 in 44139 Dortmund, oldvintagepromo@gmx.de

Phar-Recordz : Kleines kurzlebiges (gegründet & RIP seit 2006?) Projekt von zwei recht jungen Leuten aus Moers. Phone: 02841 931103 ; www.phar-recordz.de

Put Da Needle To Da Record : RIP: Hat sich still und heimlich 2002 verabschiedet (Finanzen). Legendäres Label aus Aachen das von Fast Forward (Peter Sreckovic/STF) 1996 ins Leben gerufen. An Ruhrpottgeschichten bekannt für die Anfänge von RAG & Creutzfeld & Jakob.. www.pdntdr.com

Riset Records : RIP: Gab es bis 2002! Label & Plattenladen von DJ Lil Lugga, eigenes Studio. Marktstr. 16 in 45964 Gladbeck-Mitte
Info: 02043 378772 bzw. 0178-3233876; www.riset.de

SCR : = Schustercorna Records: Ein alter Keller unterhalb einer Schusterei in Bochum diente um 2000 rum als Treffpunkt für endlose Freestyle & Battle Sessions für Rapper und Künstler aus Bochum. Was daraus entstand ist Geschichte. www.scr-bochum.de

Selfmade : Flipstar (C&J) & Slick One (bis dato eigendlich unbekannt) starteten Ende 2004 dieses (jiggy) Label, was auch mit BMG (auch in der Zeit nach Bochum gezogen!) zu schaffen hat. Erster Release: „Schwarzes Gold“ (2005) Sampler; www.selfmaderecords.de

Shrazyrecords (Gbr) : Neues Label (2006) und Macher des Still-ill festivals in und aus Mülheim; Highlight ist der Release (nur die Vinyl-Version!) von Galla`s „Swing Kid“ 2006; www.shrazyrecords.de

Uprock : Die dormunder Einzelhandels- & Vertriebs GMBH ist am Erlenbruch 5a in 44227 Dortmund rockt seit ca. ’94 (?) ist ist dann ’97 officiell zur GmbH geworden. Vorher war sie auf der Bornstr. 10 zu finden. Mittlererweile geht dort aber labeltechnisch nichts mehr..
Telefon: 02 31 / 5 28-5 52, Telefax: 02 31 / 5 28-5 54, E-Mail: info@uprock.de oder uprockgmbh@aol.com, Web: www.uprock.de

Ihr habt weitere Infos?! info@ruhrpotthiphop.com