Der Lange zur aktuellen Labelsituation..

MZEE.com: „Im Ruhrpott wächst seit kurzer Zeit eine beachtliche Landschaft von Indie Labels heran. Ercandize und Assazeen, Slick One mit Selfmade, Manuellsen hat Pottweiler Entertainment und nun Superdope Inc. sind nur einige bekannte Labels. Besteht nicht die Gefahr einer Übersättigung? Wie sehen die Harmonien untereinander aus? Brenna ist schließlich bei Assazeen gesignt?“

Atom One: „Also es herrscht schon eine gesunde Konkurrenz zwischen den Labels. Das ist auch gut so, aber irgendwelche Streitigkeiten gibt es nicht. Zu dem Brenna & Desasta Ding möchte ich eigentlich gar nichts sagen, dass sind deren Angelegenheiten. Ich möchte nicht überheblich klingen, aber wir von Too Strong haben schon einen Namen im Ruhrpott. Außerdem haben wir ein super harmonierendes Team gebildet und jetzt wollen wir auch einfach unser Süppchen kochen. Die Assazeen Jungs sind immer um uns herum. Da herrscht ein absolut brüderliches Verhältnis. Zu Manuellsen kann ich nicht viel sagen, weil ich da keine Connection habe und Selfmade sehe ich nicht als Ruhrpott Label. Ich meine der Kuchen ist groß genug im Pott, damit jeder etwas abbekommt. In Berlin funktioniert dies schließlich auch. Ich finde im Pott ist der Zusammenhalt untereinander einfach viel größer. Wir brauchen einfach mehr Standing in den Medien.“

Teilen = supporten! <<================



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 5 = 15