Cityspecial Münster

History : Bereits seit 1988 ist die Black-Beat-Night ein Begriff für viele Leute im Umkreis. Damals fanden die ersten Partys noch im kleinen Keller am Haverkamp statt. Neben der Black-Beat Night waren auch Fu-ManChu´s N.Y. HipHop Partys im Odeon gutbesuchte Highlights.

Der erste reine HipHop Store war in Münster der 8-Ball Recordstore, der früher im Keller vom Kingpin Klamottenstore zu finden war. Heute findet Ihr den Laden direkt im hinteren Bereich von Green Hell am Hbf – neben der Tanke auf der Von-Steuben-Str. 17 in 48143 Münster. Wo Ihr hinter der Ladentheke dann entweder Renato (MC Reno) oder Gerrit (DJ Genos) antreffen werdet.
Öffnungszeiten sind Mo. bis Fr. 14-19 Uhr & Sa.11-14 Uhr
Tel: 0251-4828234 ; Fax: 0251-47716 ; 8ball@greenhell.de ; www.8-ball-records.de – Als Label hat übrigens 8-Ball Records die erste 12″ von Luke & Swift , als eine der bekanntesten lokalen Platten, released. ACHTUNG: SIND ANSCHEINEND PLEITE GEGANGEN! Schaut mal bei King Music auffer Hammerstr. vorbei.

Dockland : Freitags finden am Hafenweg 17 in 48155 Münster immer mittelmäßig bis schlecht besuchte Black Music und HipHop Partys statt. Allerdings sind halt auch öfters dicke Konzerte mit Amis wie die Roots, Common, Gangstarr/DAS EFX, Jeru, usw.. Allerdings gab es in der Vergangenheit auch einige Pannen wie z.B. der angekündigte Wu-Tang Clan ’95, bei dem nur ein stockbesoffener Dirty die Bühne betrat, was jetzt aber nicht unbedingt den Veranstaltern in die Schuhe zu schieben ist. Man muß aber trotzdem mit einer schlechten Klimaanlage und teureren Bier rechnen. Eintritt ist Freitags bei den Partys 4 oder 5 Euro (manchmal auch Frei) und bei den (Ami-) Konzerten: bis zu 15 Euro. Infos gibts unter 0251-60301 bzw. www.dockland.de
ACHTUNG!! Das Dockland macht Juli/August für 1 Jahr wegen kompletten Neubau bis 2003 zu!

Für alle Skater ist natürlich auch Titus ein wichtiger Name, auch wenn das Monster-Mastership jetzt extern von Münster ist. Denn Titusshop findet Ihr auf der Königsstraße 32-33 in 48143 Münster, direkt im alten Apollo Theater. Infos (Titus Laden) unter 0251 / 144 990 oder www.titus.de. Den Skaters Palace, wo neben Skatehalle und auch öfter nette Events (Palace Lounge) sind, findet Ihr auf dem Dahlweg 126 Infos unter 0251 / 700 455 oder www.skaters-palace.de

Im Apollo Theater in der Innenstadt findet Ihr dann natürlich auch noch den Frontline Store (Klamotten) und OBEN den King Musik Plattenladen (vom Marco, früher 8-Ball). Phone 0251 / 4909779 ; info@kingmusic.de bzw. www.kingmusic.de

Als kl. Gegenstück zum Apollo, mit einer wieder etwas HipHop lastigeren Markenauswahl, gibt es den Que-Pasa bzw. seine zweitfiliale Que-Pasa 2 & der Ladie-Store. Adressen weiß ich jetzt grade nicht – durchfragen.. Phone : 0251 / 1449396

Noch relativ neu im Program (ist wohl auch schon wieder dicht gemacht worden?!)!! der Supreme Laden auf der Achtermannstr. 29 in 48143 Münster, fast direkt hinter’m Bahnhof. Dort findet Ihr Brands wie z.B Wu-Wear, Rogga Wear, etc. aber auch Platten, Dosen und Zubehör.
Info: 0251 / 899929-9 bzw. Fax -8.

Für Musicequipment gibt es eigendlich nur eine große Adresse, und zwar den Elevator Shop auf der Hafenstr 64 in 48153 Münster; Infos unter 0251 / 6099371 oder www.elevator.de

Für alle Writer ist natürlich die Haverkamp Hall Of Fame rel. einfach hinter der Halle Münsterland zu finden, intressant. Genaue Beschreibung kommt die Tage mal.

Radio : Pure Beats auf Radio AM ist Münster´s No. 1 HipHop-Radio-Show und geht jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19:04 Uhr auf der Frequenz: 95,4 Mhz, Kabel: 91,2 (nur im Münsterland zu emfangen) über den Äther. www.purebeats.de

Weitere Links: www.hiphoptriangle.de / www.muenster-style.de
Nen Mag gibts auch mittlererweile: www.delicious-mag.de

3 Zeitungsartikel

Hier findet Ihr momentan drei intressante Artikel aus drei verschiedenen Jahren über die lokale Szene:

1997 : Tageszeitung-Ruhr : Dortmunder Untergrund
1998 : Der Spiegel : Ruhrpott AG – „Unter Tage“
2000 : Tageszeitung-Ruhr : MC-Fight im Hiphop-Pott

Natürlich ist dieses Archiv keinesfalls vollständig. Wir legen allerdings auch nur bedingt wert hierauf, da die meisten Artikel und Berichte auch nichts wirklich hergeben. Wenn jemand noch was findet, kann er uns aber natürlich mal konnekten.

Die Tageszeitung-Ruhr schrieb 1997 :

Dortmunder Untergrund
Purer originaler HipHop

Der Wolf oder Tic Tac Toe haben HipHop aus Dortmund in die Charts gebracht. Aber jenseits dieses kommerziell erfolgreichen Mainstreams existiert seit Jahren eine äußerst aktive Untergrundszene. Der Lange repräsentiert diesen puren originalen HipHop. Als Rapper, Sprayer, T-Shirt-Designer und Ladenmitbesitzer ist er sozusagen Untergrund in Person, handmade bzw. mundmade aus Dortmund, d e r bundesdeutschen Graffitihochburg.

Als Lars Gurofski kennen ihn nur seine Eltern, als Rapper und Frontmann der Gruppe Too Strong, dem Aushängeschild der Dortmunder HipHop-Szene, ist Der Lange inzwischen bundesweit bekannt. Er hat jene ominöse Silo-Nation mitbegründet, in der sich die Sprüher, Breaker , DJs und Rapper der Dortmunder HipHop-Szene locker zusammengeschlossen haben. „Das Silo steht als Symbol für große Aufnahmebereitschaft und Speicherkapazität“, sagt der Dortmunder. Mit seinen Graffiti hat er das Stadtbild bunter und Polizei und Hausbesitzer blasser gemacht.

„Ohne die Typen, die jede Nacht rausgehen und trotz Polizeiverfolgung überall ihren Namen draufschreiben, würde es die HipHop-Szene nicht geben.“ Dem Langen geht es um Respekt, Wahrheit und Glaubwürdigkeit. „Du machst nur die Sachen, mit denen du dich auch identifizieren kannst.“

Für ihn ist HipHop immer Untergrund und nicht Geldverdienen und lustige Sprüche klopfen. Der Wolf, Die Fantastischen Vier oder Tic Tac Toe sind für ihn weichgespülte Produkte der Musikindustrie, die nicht HipHop sondern höchstens trendy PopRap produzieren.

Auf seinem Soloalbum „The Real Deal“ gibt der 25jährige großmäulig vor, was korrekt ist. Knallhart rapt er in deutsch und englisch über B-Boys, „zugebombte“ Züge, Freestyle und natürlich auch Dortmund und die Silo-Nation. „Ich erzähle das, was ich in den letzten Jahren selbst erlebt habe. Mir geht es um die Geschichte und die realen Hintergründe der Hip-Hop-Kultur.“ Roughe Rhythmen und funkige Beats treffen dabei auf eingängige Melodien und atmosphärische Samples. Ein swingender Kontrabass, Piano-Klonks oder eindringliches Cellospiel machen dieses „Oral History“- Werk auch musikalisch interessant.

Jetzt hat Der Lange mit drei anderen Kollegen einen eigenen Laden eröffnet. Der Uprock-HipHop-Store an der Bornstraße 10 soll „Homebase für die Szene“ sein. Hier gibt es fette Beats auf Vinyl oder Tape, angesagte Szene-Klamotten oder exklusive Graffiti-Magazine. Farbdosen werden nach der Devise „Sprayen und Sparen“ fast zum Einkaufspreis angeboten.

Andererseits wollen Der Lange und die anderen sich hier auch ihre eigenen Arbeitsplätze aufbauen. Im Keller werden per Mail-Order Underground-Platten und T-Shirts versandt. Unter dem Label „Stick Up Kids“ entwirft der Lange gemeinsam mit Can 2 eigene Klamotten. Graffitimotive bilden die Grundlage für die T-Shirt- und Kaputzen-puli-Kollektion.

„Ich will möglichst viele Kollegen mitreinziehen, die arbeitslos sind. Wir wollen mit den Sachen, die uns Spaß machen und die wir gut finden, auch Geld verdienen“, beschreibt Der Lange seine Kombination von Untergrund und Marktwirtschaft. Er hat nach Realschulabschluß und abgebrochener Metzgerlehre selbst jahrelang auf der Straße gelebt. Mit dem Erlös aus Plattenverkäufen und den vielen Konzerten an jedem Wochenende hat er sich über Wasser gehalten. Mittlerweile klopfen bei ihm die ersten Majorlabels an. Aber Der Lange bleibt mit beiden Füßen fest auf dem Boden bzw. im Untergrund: „Uprock“ soll zwar abgehen, „aber die Hip-Hop-Kids haben wirklich nicht viel Kohle und wir wollen denen hier nicht das Geld aus der Tasche ziehen.“

Roland Kentrup

_________________________________________________________________________

Der Spiegel schrieb 05. November 1998 eine „CD-KRITIK“:

Ruhrpott AG – „Unter Tage“
Von Fiete Stegers (www.netzjournalismus.de)

Im Ruhrgebiet ist der Strukturwandel in vollem Gange. Auch musikalisch: Der Pott kocht – und immer mehr HipHopper mischen mit. Neueste Seilschaft auf dem Weg nach oben: RAG.

Bei der Jam-Session im Freizeitzentrum West am beschaulichen Rand der Dortmunder Innenstadt stehen sie alle früher oder später mal auf der Bühne, peinliche Vorstadttrapper in aufknöpfbaren Trainingshosen und die MCs von morgen. Der Wolf ist öfter da, und Dike hat man auch gesichtet. Dikes erstes Album hat Label-Kollege Lee Buddah produziert. Für Lee Buddah hat DJ Chris an den Reglern gedreht. Der kommt wie „der Lange“ von den Szene-Heroen „Too Strong“, und jetzt haben beide auf dem Album der „Ruhrpott AG“ mitgemischt. Im Jahr eins nach der Krupp/Hoesch-Ehe haben auch Bands fusioniert. Hinter der RAG verbergen sich „Filo Jones“ und „RAID“. Beide Bands, Anfang der Neunziger entstanden, können auf ein paar Veröffentlichungen auf Samplern und Gastauftritte zurückblicken. Ein Album gibt es erst jetzt. „Unter Tage“ heißt das Debüt der vier Ruhrgebietler, und entsprechend düster klingt es auch. Das ist das Konzept: Sie verstehen sich als „gesundes Gegengewicht zu eindimensionalem Party-HipHop“.

Statt dessen graben sie an den HipHop-Wurzeln und fördern langsame Beats zutage. Darüber legen sich sparsame Melodien, eine sanfte Trompete, eine Mexiko-Gitarre oder ein Sample, nicht eintönig, aber eingängig. Zusammengeschweißt werden die Stücke durch den gleichmäßigen Reimfluß der Rapper Pahel, Galla und Aphroe.

Auch bei der unvermeidlichen Schelte für unfähige Kollegen gehen sie mit Witz statt Kraftausdrücken ans Werk: „Du fidelst nur in Castrop“. Meist aber betätigen sich die Reimsprecher als selbsternannte „Geburtshelfer sinngeschwängerter Passagen“. Der cannabishaltige „Westwind“ kommt eindeutig aus Holland und bringt den „Hanfstern Galactica“ mit. „Kopf Stein Pflaster“ erzählt von der Ochsentour durch Mini-Clubs und anderen Härten des Bandlebens. Ganz klar ist der Inhalt der Texte aber nie: Durch die Vorliebe der Beat-Arbeiter für unvollendete Sätze und abrupt in Wortspielen mündende Argumentationslinien werden die Texte zu Synthesen aus expressionistischen Hör-Bildern und albernen Fundstücken der Pop-Kultur.

Der Witz der RAG ist es auch, der sie trotz aller Melancholie vom aggressiven Sprechgesang eines sich im Weltschmerz wälzenden Moses Pelham unterscheidet. „Unter Tage“ ist der Soundtrack für gepflegte Melancholie mit genügend Gelegenheiten zum Ausbrechen. Für die Ruhrpott AG selbst ist das Album Werkschau und Vergangenheitsbewältigung, aber auch die Basis, von der die RAG-Mitglieder, einzeln und gemeinsam, neue Sounds zutage fördern wollen.

_________________________________________________________________________

Die Tageszeitung-Ruhr schrieb am 23.11.2000 :

MC-Fight im Hiphop-Pott

Die Hiphop-Szene im Ruhrgebiet ist schon länger in Aufruhr. Nun hat sich der Pott endgültig als eigene Trademark des Sprechgesangs etabliert – urheberrechtlich geschützt, versteht sich
von MARCEL SETTNER

Im Hip Hop gilt das Recht des Stärkeren: des stärkeren Reims, des fetteren beats. Das sind die Mittel, mit denen jede Gruppe kämpft. Die Szene besteht aus Einzelkämpfern, die sich als Mitstreiter nur diejenigen aussuchen, die ähnliche styles im Hip Hop prägen. Bei Jams, wie in der Oberhausener Turbinenhalle, finden sich aber inzwischen die einzelnen Gruppen des Reviers unter dem Ruhrpott-Banner zusammen. Sie bilden keine einheitliche Szene, aber ihr Lebensgefühl bringt sie zusammen. Das ist demnächst auch live im Ruhrpott zu erleben: Creutzfeld&Jakob und Dike sind beim Hip-Hop Jam 2000 am 29.11. im Soundgarden Dortmund dabei. RAG geben ihr letztes Konzert dieses Jahr am 8.12 im Jugendzentrum Hombruch, Kieferstrasse 32, dort, wo alles begann: in Dortmund.
Hier formierten sich Anfang der Neunziger Too Strong. Die old school Tradition des ursprünglichen Hip-Hop gibt bei ihnen den Ton an. Mit Schallplattenspieler und Mikro geben sich die Pioniere im Tagebau des Ruhr Hip Hop puritanisch. Mit ihrem Pionierstatus halten sie in ihren Texten keinesfalls hinter den Berg: „Viele Neider vergessen, wir waren in Dortmund die Ersten.“ Ihre Reime sind zumeist battle-rhymes, die dem freestyle entstammen. Freestyle, ein weiterer wesentlicher Aspekt des old school, meint den spontan improvisierten Sprechgesang, mit dem sich verschiedene MCs bekämpfen. Es handelt sich um sprachlichen Fechtkampf: je verdrehter und unkonventioneller das Wortspiel, je schneller und rhythmisch komplizierter vorgetragen, desto besser.
Dortmund ist die Schaltstelle des Revier-Sprechgesangs. Hier residiert Die 4Ma, die das Management für Too Strong, für Dike, Koma Mobb, ABS und den Wolf besorgt. Damit hat sie old school Protagonisten und Partyrap a la „Gibts doch gar nicht“ (Der Wolf) unter einem Dach. Passen düstere beats und kämpferische Reime neben popartige Erzählungen aus dem Teenieleben? Schnitzel Hoffmann, Manager bei der 4Ma: „Anfang der Neunziger war die Szene ziemlich gespalten. Komischerweise verhinderten die ewigen Streiterein aber nicht, daß schließlich sowohl Too Strong als auch Der Wolf bei uns unter Vertrag standen. Im letzten Jahr waren sie sogar zusammen auf der Bühne.“ Die Szene bleibt dennoch gespalten. Gerade am Wolf scheiden sich die Geister. Dieser nimmt´s gelassen. Ob Hip oder Hop, er nennt seine Musik Smartcore und gehört kommerziell weiterhin zu den erfolgreichsten.
Der Rapper Dike aus Witten nimmt es mit dem Hip Hop Begriff auch nicht so genau. Er jongliere mit allen Synonymen. Nach 20 Jahren Ruhrpott könne ihn „kein Wasser mehr trüben“. Und so rappt er über beats, die hin und wieder auch nach Reggae klingen. Mit hypnotischer Stimme und sich schier endlos aneinanderreihenden Reimen erzählt er von der Fahrt in der S-Bahn, in der ein Alki ohne Vorwarnung seine Lebensgeschichte auspackt oder schlicht von der letzten Party. Koma Mobb rappen über die Mafiaconnection der Pizzerien oder die eigene Positionierung in der Szene. Mit Synthesizern gesättigt, klingt ihr Sound oft schwer nach den ’80ern und verschmäht auch keine Metallgitarren.
Zur Zeit übernehmen Creutzfeld&Jakob die Repräsentanz des Potts auf den Musikkanälen. Die Wittener waren zum ersten mal auf dem RAG Erstling „Unter Tage“ zu hören. Ihr erstes Album steht seit einem Monat in den Läden. Ihr Management läuft über das Label Put da needle to da records, das auch RAG betreut. Wie Uprock oder Community-Records aus Dortmund ist es ein kleines bis mittelständisches Label. Mammut Labels wie das von den Fantastischen Vier betriebene 4 Music in Stuttgart oder Eimsbusch in Hamburg gibt es im Revier nicht.
Obwohl nicht zwangsläufig mit Hip Hop verbunden, ist Hanf die Droge Nr.1 für die Rapper. Pot(t) ist nicht nur Standortbestimmung, sondern wird auch gern geraucht. Koma Mobb widmen dem Hanf ein Lied. Dike raucht wahrscheinlich nicht nur auf dem Plattencover. Und die „Westwinde“, die bei RAG wehen und den „Ultraschall“ sehen lassen, sind nicht die der Wettervorhersage.
Toughness, Ehrlichkeit der Straße, Seitenblicke ins kriminelle Milieu und ins soziale Abseits ziehen sich wie ein roter Faden durch die Texte. Es wird immer deutlich, welche Straßen gemeint sind. Ein guter Teil politisch korrekter Sozialromantik ist meistens mit in die Pottmischung hineingestreut. Ein deutlicher Unterschied zu den Produktionen aus Hamburg, die oft nur noch aus battle-rhymes bestehen, so daß „Hamburg City rules!“ oft nicht viel mehr als ein Schlachtruf bleibt.
Auch die Produktion der Platten zeigt den Unterschied. Während sie hoch im Norden die Studios oft mit glasklaren Höhen lasiert und mit Miami-Bass unterfüttert verlassen, will der Ruhrpottsound eher schmutzig und sperrig bleiben. Die Wurzeln liegen eben unter Tage.

Drei Fragen
Aphoe von RAG

Können Sie kurz Ihren Werdegang skizzieren?
Wir haben uns ’96 formiert. Unseren Erstling haben wir über ein Independent-Label 25.000 Mal verkauft. Das war der Startschuß. Wir haben dann das Video „Kopfsteinpflaster“, das auf den Musikkanälen lief, gedreht, obwohl es gar keine Singleauskopplung gab. Die Produktionskosten lagen bei 1000.- DM. Danach kamen die low-budget Videos wieder in Mode. Zur Zeit sind wir im Studio. „Pottential“ wird im Frühjahr 2001 rauskommen.

Wie wichtig ist für Sie der Ruhrpottbezug?
Es war uns wichtig, den Pott auf die HipHop-Landkarte zu setzen. Hier gibt es schon lange eine Szene, die ihre eigene Entwicklung gemacht hat. Wir wollen unser Lebensgefühl direkt und ehrlich ausdrücken – ganz pottmäßig, nicht zwanghaft witzig, um irgendeine Art von mass-appeal zu erreichen. Sprachverliebtheit kommt vor Selbstverliebtheit.

Eine Zeile für dieses Lebensgefühl.
„Laufen um unser Leben, / sprinten für das Rennen, / tauchen den Westen in Tinte, / wollen die Feder unsere Flinte nennen.“

Radios

Beats & Rhymes Herne : Die Sendung um Patrick D. (machte auch Props Entertainment), Ata B. und DJ Alpha gab’s von 1996 bis etwa 2001. Zu empfangen war se über Radio Herne – Antenne: 90,8 MHZ und Kabel: 104 MHZ, jeden 2. Di. (auch zeitlang glaub ich jeden 4. Samstag) ab 18.04 Uhr.

Cuts For Cats Radio Show : Vom 26. April ’02 bis Anfang 2005 gab’s auf elDOradio, die Sendung passend zum Bochumer Club vom DJ Gaucho. Ausgestrahlt wurde se alle zwei Wochen immer Mittwochs zwischen 20h und 22h, beginnend mit dem 26. April im wöchentlichen Wechsel mit der vom „Wolf“ moderierten Sendung „No Skul HipHop Radio Show“. www.cutsforcats.de

Chilli Radio : Seit 2007 moderiert von Poedra auf Radio Duisburg. Jeden 4ten Freitag im Monat präsentieren sie von 20-21 Uhr neuen Sound aus dem Hause und der Duisburger/ Ruhrpotter Szene. Neben musikalischen Highlights wird es auch einige Special Sendungen geben, die besonders den Aktivisten unter euch einige nützliche Informationen zukommen lassen werden. 92.2 UKW & unter www.radio-duisburg.de via Live-Stream geben. [Stand Februar 2007]

Music & Culture Movement : Gibts nich mehr! (hat nichts mit den Marlern, gleichnamiger Reggaegeschichte oder Plattenladen in Gelsenkirchen) zu tun!) HipHop, Reggae, Funk, etc. Sendung von Luka P. & Markus G. auf Radio Fiv / Recklinghsn. Wird jeden 3. Mittwoch auf 94,6 MHZ oder 95,6 MHZ über Antenne und 105,2 MHZ übers Kabel ausgestrahlt. Infos bzw. Kontakt: musicandculturemovement@gmx.de

Gladbeat : Gladbecker Sendung unter der Frequenz 96.7 oder 98.7 Ukw bzw. Kabel 100,25 MHZ. Läuft jeden 2. und 3. Freitag im Monat von 20 bis 21 Uhr auf Radio Emscher-Lippe. Moderation: John, Sound: Meist DJ Fidel Kutzo (Phänomenales Mikro/Last Harvest). Ein Highlight ist wohl noch der Party-News-Freestyle vom „Was-gibts-neues-MC“.. Infos: www.gladbeat.de

Duisburg : Jeden 4’ten Dienstag im Monat kommt um 20:04 Uhr eine Stunde lang ohne Werbung die „Flammable Flow“ Hip Hop im Radio Duisburg (Radiowelle Sturmflut). Das ganze wird von Buddah (Andi), Dubbel (geheim) , und Flashmaster J (Jens wie immer) seit ungefähr Februar 2000 produziert. Zu empfangen ist das Ganze auf 92.2 FM & übers Kabel auf 101,75 MHZ.

Duisburg : „Boom Tunez“ – jamaicanischer und german Dancehall-Reggae auch auf Radiowelle Sturmflut. Die Show läuft jeden 3’ten Dienstag im Monat um 20:04 Uhr. Geht auch 1 Std. ohne Werbung. Macher sind: Buddah und Reddman von der Wipe Out Crew aus Mühlheim.

ElDOradio: Dortmunder Campusradiosender mit 2 Shows abwechselnd jeden Mittwoch auf den Frequenzen UKW 93.0, Kabel 88.4 und als Stream auf www.eldoradio.de von 20-22Uhr
„FunkYourHeadUp“ seit Ende 2005 jeden 1. Mittwoch, www.funkyourheadup.de
„Reimgebiet“ seit dem 11. April 2007  jeden 2. Mittwoch mit DJ Splinter getreu dem Motto „Back To Basics – Beats And Rhymes“  [Stand August 2009]

Oberhausen : Die „Tinnitus“ & „Luney Tunes“ Sendungen von den Jungs von Malakas gibts nicht mehr! Ehem. jeden Mittwoch um kurz nach 20 Uhr auf Antenne Ruhr (106,2 FM). Kontakt: malakaspromo@gmx.de oder Alex unter 0179 / 1521626

Ruhrstoerung : gibt’s nicht mehr! DJ Cutoon & Daniel von Ruhrstoerung.de. Zur Zeit läuft die Sendung noch einmal im Monat für eine halbe Std. Die 2. Sendung liegt an und läuft auf 98,5mhz immer am 29. jeden Monats um ca.21.00Uhr.! Gab aber auch nur 3 Sendungen so Ende 2004 [Stand 15.11.2004]

Someday moody Sunday : Auf der Frequenz 98.5 UKW (Raum Bochum) wird Euch jeden 2. Sonntag im Monat um 19 Uhr „smoothen HipHop, Dub und sonstigen Stuff“ von den Tenguleuten aus Herne geboten. Und auf www.loud-fm.de jeden Sonntag von 19h-20h. [Stand 08.06]

Steelisticz Radio Show : Jeden Donnerstag von 20-21 Uhr auf www.loud-fm.de Aaron Fire, D18, Faecksz, Blackout, Deckstarr and Beat Sampraz.

The Rock Shebbich Mixshow
: des bochumer (er selber kommt jetzt aus Essen) Subtown Rec. Urgesteins läuft jeden Mittwoch auf www.loud-fm.de von 20-21 Uhr. [Stand 08.06]

Tief im Westen : Sendung auf Radio Do 91,2 um DJ Dickenone jeden 2. Dienstag und 3. Freitag im Monat. 21-22Uhr, www.tief-im-westen.com [Stand 08.05]

Word Cup : Eigendlich ja Köln, aber 1Live gibts ja in ganz NRW. Sendung ist von Tyron Ricketts, DJ Lifeforce und Scope. Immer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, ab 0.00 Uhr. www.wordcup.de Gibt’s in der Form aber nicht mehr [Stand Mitte 2004]!!!

Meldet Euch bei weiteren Infos unter: info@ruhrpotthiphop.com

Clothing

Diese Klamottenlabel entstammen dem Pott:

247 : Machen immer mal wieder nen paar Shirts. Haben aber auch z.B. das addicted Video rausgebracht. Gibt es namentlich seit 2000. www.247style.net

BLESSes : Ehem. Label von Anthony Clarke aus Bochum. Gab’s nur rel. kurz bis es 2002(?) auch wieder verschwandt. www.blesses.de

Deegree : Das jüngste (seit 2005) „Label“ des Pottes aus Duisburg. Ex-Breitengrad Leute haben was damit zu tun. www.deegree.info

Mazine : War (!!!) bis vor so 2 Jahren nen relativ großes Label aus Mülheim. Stilmäßig geht’s eher in Richtung Basketball. www.mazine.de

Ruhrgebeat : Style der von, zumindest aber über, Uprock in Dortmund läuft oder auch lief.. (??!)

Selam inc. : Gibt es auch nicht wirklich mehr seit ca, Anfang 2005? Sogar schon mal im Source Magazine (USA) gesichtet, stammten se quasi von Cem Cil aus Bochum. www.selam-inc.de

Troya Battlegear : Kleines Label (RIP 2004??) was eigendlich „nur“ aus Rheurdt (Moerserecke) stammte, was aber ja trotzdem fast Ruhrgebeat ist. Gemacht wurds von Kerosin des TBS Mob’s.

Phillies : Eigendlich natürlich US Zigarrenmarke.. Der (Klamotten) Vertrieb lief (!! Amis hatten kein Bock auf die Rauchentötet- Aufkleber 2004) aber über Säck & Nolde Bochum.

Labels

Diese (Musik)Labels sind relevant für den Pott:

Aus der Tiefe : den Store aus Mülheim (Auerstr. 49) gibt es nicht mehr, dafür war eine Neukonzeption als Musiklabel für z.B. das Ruhrlabor, www.AusDerTiefe.de. RIP so 2000 (??)..

Boogieness Records : Dj Rich Boogies dortmunder „Label“; Gegründet 2000 (zumindest angeblich..) www.boogieness-records.com

Chilli Chilli Wa Productions : 2004 (?) ins Leben gerufenes untergrund Label-Projekt. Am bekanntesten & gleichzeitig auch wohl Gründer: Poedra / Duisburg; www.chillichilliwa.com

Coal-Hearted Records / Ruhr City Kings: kleines untergrund „Label“ vom Bastian aus Essen. Infos: www.essenhiphop.de oder coal-hearted@essenhiphop.de

Community Records bzw. Tribehaus : Die dortmunder waren mal mit Too Strong ganz gut im Rennen. Wiederveröffentlichungen über Virgin waren da mal im Gespräch. Gibt es aber seit 2002 auch nicht mehr. www.community-records.com

Deck 8 : War mit lokalem wie Dike am Start, ansonsten aber eher bekannt durch überregionales wie David P. Sitz war in Dortmund. . Dikes (vertiges) 2tes Album errschien leider nie mehr drauf.. RIP 2002 (?)

Flavamatic : Label z.B. der Pot!poeten ehem. aus Siegen jetzt Freudenberg. Tut sich aber nicht viel mehr. Letztes Lebenszeichen 2004; www.Flavamatic.de /com

Full Scale Entertainment : Wurde 1999 von Uprock (Vertrieb) und NTT Medien GmbH gegründet. Big Brother war hiervon aber die BMG Köln Musik GmbH. Die dortmunder hatten z.B. ABS.. RIP.

Mad Flava Music : Label was so Anfang 2006 aus quasi selbigen Store hervorgegangen ist. Moers-Köln-USA. Großes Hoffnungspottential..; www.madflavamusic.com

Malakas : 2002 bis ? eingeschlafen und auch wohl tot.. War ein kleines „Label“ aus Oberhausen, betrieben von „Das Gesindel“ & „Wiederstandard“. Erster Output war der Labelsampler „Wohlbefinden“ 2002.
Kontakt: malakaspromo@gmx.de oder Alex unter 0179 / 1521626 bzw. Fax: 0208 / 4566374; www.malakas.biz

Michelman Rec. : ein schon länger durchhaltendes (mittlererweile ältestes aktives!?) Label/Projekt z.B. des Rhein-Ruhr-Packtes Projekt aus Willich. www.michelmann-records.de

Old Vintage Records : RIP? Man hat eigendlich nie was von gehört.. Gutenbergstrasse 37 in 44139 Dortmund, oldvintagepromo@gmx.de

Phar-Recordz : Kleines kurzlebiges (gegründet & RIP seit 2006?) Projekt von zwei recht jungen Leuten aus Moers. Phone: 02841 931103 ; www.phar-recordz.de

Put Da Needle To Da Record : RIP: Hat sich still und heimlich 2002 verabschiedet (Finanzen). Legendäres Label aus Aachen das von Fast Forward (Peter Sreckovic/STF) 1996 ins Leben gerufen. An Ruhrpottgeschichten bekannt für die Anfänge von RAG & Creutzfeld & Jakob.. www.pdntdr.com

Riset Records : RIP: Gab es bis 2002! Label & Plattenladen von DJ Lil Lugga, eigenes Studio. Marktstr. 16 in 45964 Gladbeck-Mitte
Info: 02043 378772 bzw. 0178-3233876; www.riset.de

SCR : = Schustercorna Records: Ein alter Keller unterhalb einer Schusterei in Bochum diente um 2000 rum als Treffpunkt für endlose Freestyle & Battle Sessions für Rapper und Künstler aus Bochum. Was daraus entstand ist Geschichte. www.scr-bochum.de

Selfmade : Flipstar (C&J) & Slick One (bis dato eigendlich unbekannt) starteten Ende 2004 dieses (jiggy) Label, was auch mit BMG (auch in der Zeit nach Bochum gezogen!) zu schaffen hat. Erster Release: „Schwarzes Gold“ (2005) Sampler; www.selfmaderecords.de

Shrazyrecords (Gbr) : Neues Label (2006) und Macher des Still-ill festivals in und aus Mülheim; Highlight ist der Release (nur die Vinyl-Version!) von Galla`s „Swing Kid“ 2006; www.shrazyrecords.de

Uprock : Die dormunder Einzelhandels- & Vertriebs GMBH ist am Erlenbruch 5a in 44227 Dortmund rockt seit ca. ’94 (?) ist ist dann ’97 officiell zur GmbH geworden. Vorher war sie auf der Bornstr. 10 zu finden. Mittlererweile geht dort aber labeltechnisch nichts mehr..
Telefon: 02 31 / 5 28-5 52, Telefax: 02 31 / 5 28-5 54, E-Mail: info@uprock.de oder uprockgmbh@aol.com, Web: www.uprock.de

Ihr habt weitere Infos?! info@ruhrpotthiphop.com

Stores

Akustik Records : Plattenladen in Recklinghausen. Steinstrasse 16 in 45657 Recklinghausen-City. Seit Anfang 2003 geschlossen! www.Akustik-Rec.de

Amsterdam Record Shop : (Gebraucht) Plattenladen auf der Sternstr. 11 in 44137 Dortmund. Phone 0231 / 161691; ARS_Dortmund@t-online.de

Base Underground : Skate, HipHop, Platten & Klamotten Store auf der Kortumstr. 125 in 44787 Bochum. Geschlossen: Seit 2002 ist hier Empire

Big Kahuna : Skate&co Shop. Gibts schon ewig Essenerstr.19 in 46236 Bottrop, Tel. 02041-66886, www.bigkahuna-xtreme.de

Big Kahuna-Xtrem : Im vergleich zum bottroperladen neuerer Shop, Steinbrinkstr.276 in 46145 Oberhausen, Tel. 0208-6204572

Blunt Brothaz : Wurde Oktober 2002 geschlossen!! HipHop Store auf der Beisingstr. 12a in 45141 Essen; Phone: 0201 / 8301454. Laden, der viel Klamotten, weniger Platten & Cans hatte. Gehöhrte übrigens Jonas Mekonen, der auch für Blesses aktiv war. bluntbrothaz@gmx.net

Brothers & Sisters Fashion Store : Seit Anfang 2005 geschlossen! Suedring 15 in 44787 Bochum-City. Guter Klamottenladen von dem auch Selam Inc. (Cem Cil) stammte. www.BrothersAndSisters.de
Die Fashion Moda Hype Gallery ist nur paar Meter weiter links auf dem Südring. Sie gehöhrt eigendlich dazu, hat aber ein etwas „gehobeneres“ Sortiment, wie z.B. Adidas, Stüssy, etc..

Cafe Wien : Skate & Klamottenladen. Gehöhrte (!) auf mystische weise tatsächlich zu Karstadt und gab’s von 1996-2006. Dort konnte man seine Boxershorts von Daniel Hoppe an der Kasse persöhnlich kaufen.. ehemals Markt 16-19 in 45657 Recklinghausen, Phone 02361-209200

City Disc : DJ-Shop von DJ Rich Boogie / FOC-Crew; Hansastr. 7 bzw. Ludwigstr. 2 in Dortmund-City. www.boogieness-records.com

City Electronicer : Große Auswahl an DJ Equipment, etc. Zu finden am Peterstal 32 in 47051 Duisburg bzw. im Internet unter www.cityelectronicer.de; Infos unter 0203-27710 bzw. Fax 0203-299271 oder: larshoffmann_sg@yahoo.de

Direkt : Klamottenladen. 2004 zur Löhrhof 8 in 45657 Recklinghausen umgezogen & dann im anschluss auch geschlossen worden. Phone: 02361 / 183454

Discover : Wichtigster Plattenladen Bochums: Bleichstr. 8a in 44787 Bochum-City. Phone: 0234 – 655 33; discover@cww.de

DMNSPORTS : Skateboard & Sportartikel Vertrieb auf der Lenzmannstr. 8 in 47051 Duisburg, www.dmnsports.de

Doubleight : Klamottenladen im CentrO (Centroallee 26/27 in 46047 Oberhausen); Phone: 0208 / 8108430 eMail: Stefan@Yukon-ohg.de

Elpi : Oller Plattenladen, Huestr. 11 in Bochum-City.

Empire : Hieß bis Ende 2002 Base Underground, als die Inder den Laden noch geschmissen hat: Skate, HipHop, Platten & Klamotten Store auf der Kortumstr. 125 in 44787 Bochum.0234-3254659, www.empire-skateshop.de

EnTiTy : Plattenladen (viel Elektro, etc., wenig HipHop) auf der Mallinckrodtstr. 113 in 44145 Dortmund. Laden liegt im Hinterhof, nähe Roxy-Kino. Info: 0231 524150 bzw. entity@free.de; www.ntt-medien.de

Fashion Moda Hype Gallery : Bochum, siehe Brothers & Sisters.

Freestyle Shop : Boardstore auf der Mercatorstrasse 4 in 47051 Duisburg, Fon.: 0203 – 28 86 02, Fax.: 0203 – 28 78 94, www.freestyle-shop.de

Fresh Store : Den HipHop Shop gibt es seit Anfang 2007 auf der Berliner Str. 18 in 58452 Witten

G&S Style : Schaak Glinka OHG, BMX Store & Mailorder auf der Lennestr. 74 in 45701 Herten, Info: 2366 88 55 53; Fax 02366 87267, mail@gsbmx.com; www.gs-bmx.com

The Hang Out : Seit 2005 auf der Gnadenort 6 in Dortmund-City (fast direkt neben dem Bullet-Shop) gibt es den wichtigsten Graffiti-Store des Pott’s. Hat zwar direkt nichts mit dem alten I-Mag zu tun, aber Dosen sind das Stichwort, denn der Laden löst quasi den Trashmark in der Hinsicht ab. www.the-hangout.de

Hood Company : Geographisch nicht wirklich im Ruhrgebiet, praktisch aber sehr wohl. Seit 2005 auf der Hüttenstr. 156 in 40179 Düsseldorf, Phone: 0211 8793284, www.hood-company.com

Hoodlum : „The Street Boutique“ Köpenicker Str. 1 in 10997 Berlin
(U1 Schlesisches Tor). Der Klamottenladen von Herrn Galla (RAG).. Auch geschlossen: Gab’s auch nur 2005 – 2006 (?); www.hoodlum-berlin.com

Kingpin : Klamotten. (ehem. im Brückzenter) auf Brückestr. 40 in 44135 Dortmund, Phone 0231-523041
www.kingpin.de

Last Chance : alter Plattenladen, Koenigswall 22 (vorm HBF) in 44137 Dortmund-City; Phone: 0231 – 14 48 87

Lead Sled : Boards&co, Ruhrtalstr. 333 in 45219 Essen; Phone 02054-84851

Lucky Colors : neuer (2004) Dosenladen auf der Aktienstraße 228 in 45473 Mülheim, Fon : 0208 – 4446544, Fax : 0208 – 4446546, www.lucky-colors.de

Mad Flava Street Store Duisburg : Am 31. März eröffnete der neue Store in Duisburg auf der Tonhallenstraße 19 (Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße) in 47051 Duisburg-Zentrum (Am HBF-Duisburg). Öffnungszeiten sind Mo-Fr 11.00 Uhr – 19.00 Uhr, Sa 12.00 – 18.00 Uhr, www.mad-flava.com

Mad Flava Moers : Geschlossen bzw. umgezogen s. O.! Wohl lange zeit der beste HipHop Store im Pott, auch wenn er etwas abseits lag. Massig Vinyl und was sonst so dazugeh̦hrt. Von 2000 bis 2007 war er in Moers (zuletzt auf der Rheinberger Str. 11 Рjetzt in Duisburg s.o.) von Mo-Fr. 11-19 Uhr bzw. Sa. 12-16 Uhr ge̦ffnet. Phone & Fax: 02841 Р173500. & seit 2003 auch als online Mailorder: www.mad-flava.com

Mad Flava Bochum : Der Ableger in der Bochumer City wurde vom Konni (OB) vercheckt, bis er Aufgrund mangelnder Nachfrage 2003 dichtmachen musste. Die Adresse war: Alte Hattingerstr. 18 in 44789 Bochum.

Meeting Corner Marl : Skate, Klamotten & co. Den Laden von Nino Musetti gibt’s auch schon ewig (so ende 80tys). Goethestr. 5 in 45768 Marl-Brassert, Phone: 02365-691113, www.meeting-corner.de

North-side : Head- and Recordstore auf der Altenessener Straße 448 in 45329 Essen (Nähe Allee Center und Zeche Carl, U-Bahnhaltestelle Karlsplatz u11/u17. War selber allerdings noch nie da.. Mo-Fr. 11-20.00, Sa 10-16.00 Uhr, Phone 0201/3191895 oder 3197606

O Zone : Skater, Klamottenladen haben auch wohl Dosen (gehabt?)
Kopstedtplatz 6 in 45127 Essen; Phone: 0201-2437328
Kampstr. 30 in 44137 Dortmund; Phone: 0231-1656616

Only Djs : Aphroe hat März 2005 mit Criss Source & Dj Schraube nen Platten & Equipmentstore aufgemacht. RIP: Anfang 2006 wieder geschlossen! Bochum, Alte Hattingerstr. 15, mo-fr. 11-20Uhr, sa 11-18Uhr, Phone: 02346029977, www.onlydjs.de

Outcast : Klamottenladen, war in den „guten“ Zeiten im Brueckcenter. Jetzt Bissenkamp 17, 44135 Dortmund, Phone: 0231 – 55 60 74

Playaz Deluxe : Jiggymainstreamläden, 1x in Ge-Buer gegenüber vom Saturn & 1x in Herten im Ufa-Plexforum.

Rap X Store : Wurde am 29. April 1986 auf der Dorstener Str. 11 in Bochum von Martin Magielka (ps: lieben Gruß, wenne das hier mal liest!!!) eröffnet. Den Skatestore der alten Schule gibt’s zwar schon ewig nicht mehr – war aber lange Zeit DER Laden im Pott.

Riset Recordstore : Auch 2002 geschlossen worden!! Plattenladen von DJ Lil Lugga; Hat auch Skatestuff & vor allem sind dort auch Aufnahmen (Studio im Keller) möglich; Marktstr. 16 in 45964 Gladbeck-Mitte Info: 02043 378772 bzw. 0178-3233876; www.riset.de

SCR Store : & Stoprocent Vertrieb Dtld. seit Anfang 2006 bis 2007 – geschlossen– als Laden auf der Hunscheidtstr. 61 in 44789 Bochum; www.scr-store.de

SeventySeven HipHop Store : (Jiggy)-Klamottenladen auf der Kroatenstr. 77 in 47623 Kevelaer; Phone: 02832-953622; www.SeventySeven-Store.com

Snipes : Klamotten ala Karl Kani in 45127 Essen auf der Limbercker Straße 76. War der erste (1998) einer Reihe von Snipes-Läden; Phone 0201-2200640. [

Snipes Bochum : Den 2. der Kette im Ruhgebiet gibt’s seit April 2003 auf der Kortumstr. 101 in 44787 Bochum. Hat seit 2004 keine Dosen mehr.. 0234 91172951 www.snipesweb.com

Snipes in 44137 Dortmund : Westenhellweg 3, tel. 0231-909885-0 fax-1

Sold Out : Alternativerer Klamotten&co Laden in Recklinghausen auf Münsterstraße, der aber auch immer nen paar Not-Cans hat.. Seit 2008 auch in Bochum. www.soldout-shop.de

FOR LESS – THE STORE (RIP bzw grade mein ich zumindest: Reste Ausverkauf..), Kortumstr. 89 (Im City Point), 44787 Bochum

Trash (Mark) Store : Platten, Klamotten & Cans; Platz von Amiens, Freistuhl 17 in 44135 Dortmund City (gegenüber der neuen Bücherei) Phone: 0231-521011 Fax: 0231-2865424

Uprock HipHop Store : Der ehemals wohl bekannteste Store im Pott.. War im Brück-Center bzw. Brückstr. 42-44 in 44135 Dortmund-City. Info: 0231 / 5860970

Uprock Einzelhandels- & Vertriebs GMBH : ist Am Erlenbruch 5a in 44227 Dortmund
Tel: +49(0)231/ 528 552, Fax: +49(0)231/ 528 554, E-Mail: info@uprock.de, www.uprock.de

Urban Waste : Store vom Jerry in 45468 Mülheim (Auerstr. 49) gibt es nicht mehr, aber eine Neukonzeption als Musiklabel unter www.AusDerTiefe.de (oder auch nicht..)

Ihr kennt weitere Shops, Plattenläden etc. oder habt einfach mehr Infos? Meldet Euch! info@ruhrpotthiphop.com

Hall Of Fames im Pott

Bochum : Universität Bochum, Universitätsstrasse (Ausfahrt Uni- Mitte). Die letzten paar hundert Meter Straße vor der Einfahrt zum Uni-Parkhaus/Hintereingang ist eine beleuchtete Unterführung. Beide Seiten sind legal. Ist sogar überdacht, wenns regnet. Wegbeschreibung: A44 auf die A45 Richtung Hagen. Abfahrt „Bochum- Witten“ auf die A44. Abfahrt „Ruhr Universität“, kurz auf die A43 und wieder runter Richtung „Ruhr Universität“ – ist gut ausgeschildert. An der Ampel rechts in die Universitätsstrasse, dann Schildern Richtung „Parkhaus“ folgen (nur unterhalb der Universiäts Str.)
02. Fußgängertunnel Dorstener Str. (Höe Haus Nr. 336)
03. Innenhof und Wandflächen am JugendFreizeitHaus Gehrte, Hegel Str. 32 (Heimleitung ansprechen)
04. Lärmschutzwand Castroper Hellweg
05. Frühere EBG- Brücke, Castroper Hellweg
06. Brücke Hasenwinkeler Str.
07. Brücke Universitäts Str. / Auf dem alten Kamp / Fußgängertunnel
08. Brücke Universitäts Str. / Mark Str. (nur unterhalb der Beleuchtung)
09. Brücke Universitäts Str. / Fußgängertunnel Ausgang Schulzentrum (nur unterhalb der Beleuchtung)
10. Brücke Universitäts Str. / Hustadtring
11. Brücke Universitäts Str. / Schattbach Str. (nur unterhalb der Beleuchtung, aber einschl. der Säulen und dem Endstück der
Straßenbahn)
12. Lärmschutzwand Donezkring / Wattenscheider Str. (bis zum Beginn der Bepflanzung)
13. Brücke Donezkring / Essener Str. (nur auf der Ost- / Innenstadtseite)
14. Lärmschutzwand Hütten Str. / beginnend Auf der Landwehr (nur auf der Ost- / Innenstadtseite)
15. Brücke Oviedoring / Marbachbrücke (nur unterhalb der Fahrbahn, beide Seiten, einschl. Säilen)
16. Brücke Oviedoring / Gräbenwiese (nur unterhalb der Fahrbahn, beide Seiten, einschl. Säuulen)
17. Brücke Wasser Str. / Marbach (nur unterhalb der Fahrbahn, beide Seiten, einschl. Säulen)
18. Lärmschutzwand Wasser Str. (nicht auf den Glasflächen, nur auf der Fahrbahnseite, nicht auf der Seite der Häuserfront)

Updates findet man by the way hier: www.bochum.de/C125708500379A31/…

Bottrop : 100-150m lange Wand an Osterfelder Straße, nähe Ecke Westring. an einem kleinen Fußgängerweg zwischen einem AK-Kaufpark und Van Dyk Obst&Gemüse.
Bus: Vom Bottroper Hbf nehmt ihr die 264 Richtung Vonderort und steigt am Heidenheck aus. Über die Straße und zwischen Supermarkt und Van Dyk in den Fußgängerweg.

Dortmund : Am Gewerbegebiet Schüren: Kohlsiepenstraße, über die B1 fahren und auf B236 Richtung Schwerte/Berghofen/Schüren.
Erste Abfahrt (Schüren/Hörde) und rechts abbiegen. Nach ca. 150m (direkt am Abschlepp-Unternehmen) links abbiegen auf Kohlsiepenstraße, nach 150m ist die Hall auf der rechten Seite, direkt an Straße. Die kleinere Wand kurz vor der Hall auf der linken Seite ist nicht öffentlich..

Essen : Eine bekannte war (bis 2006!!) an der B224. Wenn mann von Bottrop Richting Essen führt die 200-300m lange Wand auf der rechten Seite oder am Ende der Gladbecker Strasse (nach dem Media Markt noch ca. 1 KM) auf der linken Seite.
Weigle Haus: Hinter dem hauptbahnhof, linke Seite des Gebäudes. Stresst aber der Hausmeister durchaus.

Update – schaut unbedingt hiermal rein: www.essenhall.de

Gladbeck : Im Schürenkamptunnel. Vom Oberhof aus einfach die Landstraße ein Stück runter an dem gelben Gebäude entlang, und dann kommt Brücke, unter der der Tunnel entlangfährt.

Marl : Legal am Rathaus. Hinter dem Einkaufszentrum, ca. 200 m. Allerdings wohl vorher ankündigen (oder auch lassen).

Oberhausen : Am Druckluft kann man immer legal malen.

Recklinghausen : Alte Bilder von allen Halls gibt es hier zu finden: www.re-graffiti.de

Die Preston Barracks (ehem. britische Kaserne). Sind seit Juli 2003 dem Erboden gleichgemacht!! Die fast schon legendäre illegale HOF war etwas schwerer zu erreichen, lohnte sich aber definitiv. Der Westf. Wachschutz machte gelegendlich seine Runde, uns ist aber nicht bekannt daß er jemals wen wirklich übel gestresst hat. Paar Bilder findet Ihr übrigens hier.

Die zweite illegale Hall in Recklinghausen liegt am Kanal, Deumo-Gelände. Diese ist allerdings in den letzten Jahren ziemlich verkommen, sprich kaum ein Bild was nicht von Toys gerosst ist..

Die dritte aber legale (in RE) ist am alten KVS bzw. AKZ (König-Ludwig-str. 50). Einfach in den Hof rein und auch mal an den Proberäumen vorbei. Nicht von den ollen Rockern einschüchtern lassen, die sind harmlos, aber wenn se da sind ruhig mal nett fragen bevor man loslegt.

& die vierte (legale) liegt in der Innenstadt hinter der „Altstadtschmiede“, Kellerstrasse 10

Unna : Das „Kühlschiff“ und die „Töpferei“ befinden sich hinter dem Kino in der City.

DJ Charts

Hier gibt’s gelegendlich aktuelle DJ Playlists/Charts von lokalen Leuten:

DJ Rock Shebbich / Subtown (15.08.06) :
01. J Dilla feat. Common – e=mc²
02. Mr. Lif – Fries
03. Butta Team – Welcome 2 Durham
04. Pacifics & Illmind – Matches
05. Exile – Move on
06. Strange Fruit Project – Rise
07. OneBeLo – Smash
08. Lupe Fiasco – I Gotcha
09. Talib Kweli – Listen
10. Akrobatik – A to the K

Mad Flava 12″ (04.07.05) Top 10 :
01. Immortal Technique – Bin Laden
02. Away Team – Likka Hi
03. Large Professor – The beginning
04. Little Brother – Sinners
05. Symbolic & Illmind – Broke Song
06. Quasimoto – Bus Ride
07. Sean Price – Onion Head
08. Buckshot – No Comparison
09. Common – Corners Remix
10. Galla – Swing Kid

Dj Evilmir / Cuts For Cats (08.03.05) :
01. Pete Rock & C.L Smooth – T.R.O.Y
02. Krs – Fat Caps
03 Public Enemy – Shut em Down ( Pete Rock RMX)
04. Rawcotiks – Hardcore Hip Hop
05. Methode Man – Break ups 2 make ups
06. Gangstarr – Code of the Streets
07. Bush Babaaes – Remeber We (Ali RMX)
08. Fat Joe – Flow Joe
09. Run Dmc – Down with the King
10. Promoe – Off the Record

..once again der Tim für die Mad Flava Crew :
April ’04:
1. Murs „3:16“ Lp
2. Madvillain „Madvillainy“ Dlp
3. Jedi Mind Tricks „Rise of the Mashines“ 12″
4. Dilated Peoples „This Way“ 12″
5. Smiley tha Getto Child „Wake up Call“ 12″
6. D-Styles „Bastard Language“ DVD
7. Ken Star „If“ 12″
8. Kayne West „College Dropout“ Dlp
9. Diamond D „Stunt Blunt & Hip Hop“ Dlp
10. Atmosphere Konzert am 18.April in Dortmund !!

März ’04:
1. Non Phixion „Caught between Worlds“
2. Ken Star „If“
3. Smiley da Ghetto Child „Wake up Call“
4. Madvillain „All Caps“
5. Pete Rock „Collectors Item“
6. Mr.Complex „Glue“
7. Krumb Snatcha „Never grow up“
8. Likwit Junkies „Keep Doin it“
9. Chops „Comin from a Lower Level“
10. Dujeous „Sometimes“

November ’03:
1. Immortal Technique „Industrial Revolution“
2. DJ Babu „End to Meanz“
3. Jaylib „Starz“
4. Madvillain „Americcas most Blunted“
5. Vats Aire „Look Mom No Hands“
6. Ty „Wait a Minute“
7. Medaphoar „What U in it for“
8. Blaq Poet „Message from a Poet“
9. Biz Markie „Throw Back“
10.Little Brother „Mr.Dream Merchant“

September ’03:
1. Dilated Peoples „Marathon“
2. Kombo/Krondon „Sands of the Time“
3. Alchemist/Mobb Deep „Backyard“
4. Black Moon „12“ Barell“
5. Encore „Zigga Zigga“
6. Biz Markie „Let me see you bounce“
7. Just Ice „History“
8. Obie Trice „Shit hits the Fan“
9. Shabbazz the Disciple „Red hook Day“
10.Planet Asia „Summertime in the City“

Juli ’03:
1. Jaylib „The Red“
2. Main Flow „Loving this Game“
3. Cannibal Ox „Cosmos“
4. De la Soul „Shoomp“
5. Krondon „Feel this“
6. Audessey „Gusto“
7. Styles of Beyond „Mr.Brown“
8. Chief Kamachi „Keystone Cops“
9. Ben Bufford „Emcee Killer“
10.Nordkurve Tape

April ’03:
1. Jedi Mind Tricks „Animal Rap“
2. Planet Asia „Golden Age“
3. Mr.Lif „Live from the….Picture Disk“
4. Grand Agent „No Rest“
5. Rasco „Ready 2 Rock“
6. Snoop Dogg „The One and only“
7. Outerspace „151“
8. Punchline „Family 1st“
9. Roots „The Seed“
10. Motion Man „Come on yall“

& die Top 10 Alben des Jahres 2002:
1. Non Phixion „The Future is now“
2. Looptroop „The Struggle Continues“
3. Copywrite „The High Exaulted“
4. Mr.Lif „I Phantom“
5. Slum Village „Trinity“
6. Abstract Art „Abstract Art“
7. Large Professor „1st Class“
8. Masta Ace „Disposable Arts“
9. J-Live „All of the Above“
10.DJ Jazzy Jeff „The Magnificent“

DJ Gaucho von Cuts For Cats / Bochum :
Februar ’02:
1. The Roots „The Seed (2.0)“
2. Soulposition „Unlimited E.P.“
3. DJ Spinna „Here To There L.P.“
4. Nas „Made You Look“
5. Livesavers „Hellohihey“
6.Sole“Selling Live Water L.P.“
7. Beatnuts feat. Large Professor „Buying Out The Bar“
8. DJ Logic „Remixed“
9. Eric Sermon „Love Iz“
10. Rob Swift feat. Bob James „Salsa Scratch“

Hier der mal nicht ganz so lokale DJ Lifeforce (DCS & Beats aus der Bude / Köln):
Juli ’02:
1. Defari „Smack ya face“ ABB
2. Onyx“ Bring em out dead“ Koch Records
3. H.U.G. „Fuckin wit hug“ Old Made Entertainment
4. Non Phixion „The CIA is trying to kill me“ Uncle Howie
5. NORE „Nothin'“ Def Jam Records
6. ED OG „Rock the Beat“ Overlooked
7. Swollen Members „Fuel injected“ Battle Axe
8. Ge-ology feat. Consequence „Baby Girl Up“ Above
9. Infamous Mobb „The Sequel“ Im3 Records
10. Edan feat. Mr. Lif „Rapperfection“ Lewis Records

Newsarchiv 2001-07

05.10.07 : Der Zwei Seiten Discographie-Mix is online: Download here!

12.09.07 : Me2ler & Mighty Koma free Download: 6 Tracks & Video

01.08.07 : Bilder/Infos zu dem Consequence Nachfolge Graffitivideo „Art Inconsequence“ nun auch online zu finden.

28.06.07 : Wir habens für Euch bereits am Stizzl: Das Snippet zu Puredoze „Dozewriter“! Release am 07.07.07! Download hier!

21.06.07 : Sommerpause! Sorry.. Genießt dat Wetter!

13.04.07 : Nich schlecht – es gabt einiges an Feedback auf unsren Myspace Bullit zum Thema Releases aussem Pott: Hier das Resultat!

04.03.07 : Nach zehn Jahren kommt Doze 2tes Solo-Album „Dozewriter“. VÖ ist verm. Mitte Mai. Release-Party wird am 02.06.07 zusammen mit dem Langen, der als AtomOne wieder eine LP mit namen „Masterpiece“ rausbringt, im Dortmunder FZW stattfinden. Dazu versucht der alte Mann seit dem 21.01.07 (100 Tage zur VÖ am 1. Mai) jeden Tag ein Bild zu malen.. Stand der Dinge auf www.atomone.de.

03.03.07 : „DJ Mace Windu presents GLANZPARADE“ Mixtape gibts 4 free hier zu saugen!

15.02.07 : Am Samstag haben wir einen kleinen Stand auf der Jam in Witten! Siehe Flyer..

05.02.07 : Zwar schon vor ner Woche released, aber lohnt sich mal reinzuhören: Brainchild’s Snippet zu „Brainstorming“ LP

07.01.07 : Favorite’s Solodebütalbum „Harlekin“ erscheint am 26. Januar. Snippet gibt’s hier.

12.2006 : Dates nochma upgedated vor’m Jahreswechsel!

29.12.06 : Audiodilla und Tha Fellaz präsentieren: NMTSpace „10 Years of Beats & Stylez“ 60Min Mixtape. Free Download here.

21.12.06 : Nach 8 Jahren wird Ende Februar der Mad Flava Store in Moers schliessen. Geplante Neueröffnung in Duisburg wird im Frühjahr sein.

26.11.06 : Donato & Inferno79 „Mond-Licht-Schatten“ LP Snippet hier!

24.11.06 : Poedra MC`s Stathi „Rauch in der Lunge“ Realeaseparty im 100meister am 08.12.06. Snippet hier!

22.11.06 : Am Samstag den 02.12.06 kommt die 4. Ausgabe des Graffiti Magazine, www.graffiti-magazine.net

05.11.06 : Snippet zum „Plan H“ von DJ Cutoon: download here!

30.10.06 : Cross (&Delicious) „in Don Crossino“ 4free hier downzuloaden!

23.10.06 : Free download! Inferno79 „Asphalt Mixtape“ – forgotten tracks. Es war einmal.. Eine handvoll Raps über (größtenteils) Amibeats, aus denen mal eine Art Mixtape entstehen sollte. Daraus wurde aber aus relativ unspektakulären Gründen nie etwas und Inferno79 entschloss sich diese einfach auf RuhrpottHipHop.com als free download zu droppen..
„Als Geschenk für die Leute die an mich glauben und das unterstützen was ich an Musik mache.“
>> Download now! [ rechtsklick, Ziel speichern unter, etc. wählen ]

06.10.06 : Termine upgedatet!

21.09.06 : 3rd day on myspace.com & über 400 friends! thx-a-lot!

20.09.06 : Fard (Gladbeck) Snippet hier downzuloaden..

19.09.06 : We are official on myspace! Check & add us: www.myspace.com/ruhrpotthiphop

05.09.06 : Neues Mp3 von Matiz (King Luis Tunes) „HassLiebe“!
[ download now! ]

02.09.06 : Neu & exlusives Mp3 vom kommenden Album „Mein Motiv“: Echo Vee aka Slicetro „Zweitausend und Sechs“ [ download now! ]

01.09.06 : Neue Rock Shebbich Mixshow [ download now! ]

13.08.06 : Neues exclusives Mp3! Mo’Narch (SCR Store) – Bring Rap nach Haus RMX [ download now! ]

10.08.06 : Eigendlich kennt kaum einer die Sendung des alte Schule Subtowner DJs Rock Shebbich auf Loud FM, was wohl daran liegt daß man zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sein muß, um die Sendung zu höhren >> Radios. Nichtdestotrotz wurde vor nicht allzulanger Zeit bereits die 100ste Sendung zelebriert. Um so mehr freuen wir uns Euch jetzt erstmals die Möglichkeit zu geben die frischste, 116te Mixshow hier als mp3 herunterzuladen!

29.07.06 : Momentan ganz exclusiv haben wir für Euch das 15min Snippet zum neuen kommenden Soloalbum des Langen (Too Strong) „You can’t keep it back“ als mp3. [ download now! ]

26.07.06 : Dates & Labels aktualisiert!
Today : You may don’t believe.. Aber es ist wahr: Nach ein knapp einem halben Jahr fast völliger Internet-abstinenz sind wir wieder am start! Wir gehen es also langsam wieder an: So 30.000 Spam-mails müssen noch gesichtet werden.. Also meldet Euch ruhig einfach nochmal, egal welches anliegen..
Yesterday : Ziehe grade um. Sorry für magere Updates! Dates sind aber frisch! (& bin auch noch vom 19.2 bis 7.3.06 in NYC!)

10.12.05 : Es gibt ein neues lokales Magazin: Das „Graffiti Magazine“, das bis auf den Titel und das etwas schlichtere Layout, weit, weit vorne ist.. Dortmunder, Hood Company & co…

04.11.05 : So hat zwar schon nen bisl länger auf, aber auf der Gnadenort 6 in Dortmund gibt es einen neuen Store mit Namen „The Hang Out“, hat zwar direkt nichts mit dem alten I-Mag zu tun, aber Dosen sind das Stichwort, denn der Laden löst quasi den Trashmark in der hinsicht ab.

12.09.05 : Neuer Track online: Donato & Inferno79 „I won’t die“

09.09.05 : Peter Michalski stellt auf der Backjumps in Berlin 2 Bilder aus. Ãœber Kunst lässt sich ja bekanntermaßen immer streiten, aber dieses Bild ist angeblich das einzige Bild (bis auf sein anderes, das wohl unter falschen Namen ausgestellt ist) auf das bisher (5000€) geboten wurden! Uns’re Deutung nebenbei mal: „(Ge)gen Us imperialismus“ + viele dicke Kratzer..

03.09.05 : Too Strong Tour mit Galla & Inferno 79:
02. Okt Sonntag Dortmund Soundgarden
03. Okt Montag Osnabrück Rosenhof
04. Okt Dienstag Braunschweig B58
05. Okt Mittwoch Bremen Tower
06. Okt Donnerstag Leipzig Conne Island
07. Okt Freitag Chemnitz AJZ
10. Okt Montag Saarbrücken Atomic Club
11. Okt Dienstag Würzburg AKW
12. Okt Mittwoch Karlsruhe V8
13. Okt Donnerstag Nürnberg K4
15. Okt Samstag Denzlingen JUZE
16. Okt Sonntag Koblenz Cirkus Maximus
17. Okt Montag Kassel Spot

05.06.05 : Und wieder alles mal etwas upgedated.. Besonders erwähnt seien natürlich die Termine und ein neuer Frame! =>>>

04.06.05 : Peter Michalski (ehem. Dortmund) startet eine „unregelmäßige Event-Reihe“ in Düsseldorf. Den Anfang bei der 1. Filmnacht der Hood Company am 22. Juli macht (Nachtrag: der aussergewöhnlich authentische berliner Graffiti) Film „Moebius 17“ als Vorhut zu „Wholetrain“. Infos

07.06.05 : So Dates etwas verspätet online gegangen! Als Besonderheit sei der Soundgarden Dortmund erwähnt, der tatsächlich die Waschküche reanimiert..

01.05.05 : Eigendlich ging das Gerücht schon länger um, aber es ist tatsächlich so: Subword (BMG Records) sitzt jetzt auch auf der Brückstr. in Bochum. Haben auch wohl was mit selfmade zu schaffen..

28.03.05 : „Am 28.04.05 findet die Releaseparty zu „Schwarzes Gold“ in der „Zeche“ in Bochum statt, Einlass 22Uhr, starten wird das Ganze mit dem Konzert um danach in eine Party auszuarten.“

24.03.05 : Gallas „Swing Kid“ Album wird über Hoodlove Records bzw. La Cosa Mia, Köln (am 30. Mai) released. Snippet (+Vorbestellungen!) etwas komplizierter über www.hoodlum-berlin.com zu beziehen.

15.03.05 : Seit gestern ist’s offiziell: Selfmade Records bringt am Montag, 4. April den Ruhrpottsampler „Schwarzes Gold“ als ersten Release über Groove Attack raus. Mit dabei Creutzfeld&Jakob & die Bunkerwelt, ABS, 2Seiten und Sachen wie Mess, Inferno, Nelson,… Snippet / Video Download

08.03.05 : Ach ja kleiner Nachtrag: Aphroe hat (mit Criss Source & Dj Schraube) nen Platten & Equipmentstore namens ONLYDJS aufgemacht. Alte Hattingerstr. 15. www.onlydjs.de
Galla bring sein „Swing Kid“ jetzt wohl doch am 30.05.05 auf die Welt.
& noch nen etwas verspätetes Date: am 23.03.05 kommt Big Daddy Kane, DJ Hype & Jim Dunloop, Galla, Dike, Mopz wanted, Momentan, Sir Round, DJ Mr Wiz, Chriss Krass, Can2 & Atom innen BHF-Langendreer Bochum. VVK 16,50 Euro, AK damn 22 Euro

04.03.05 : Too Strong Releaseparty zum 5. Longplayer „Dreamachine“ am 27.05.05 im Dortmunder Soundgarden!

03.03.05 : Am 11.03.05 eröffnet im Hundertmeister Duisburg eine neue Party-Reihe namens „True Note Club“. Diese findet daraufhin jeden 2. Freitag im Monat statt und wird Monat für Monat von einem anderen bekannten Special Guest DJ begleitet. Den Anfang beim Opening macht DJ Lifeforce (Beatz aus der Bude). Monatlich warten Special Drinks im Angebot und der Eintritt für Ladies ist bis 24h frei.

29.03.05 : Ein neues Tape aus dem Hause High Weedality Prod. ist draussen. Das Split-Mixtape heisst: Rene Patrique vs. DJ Mace Windu – „I did it my way“. Geboten werden 60 min. Musik incl. Remixen & eigenen Produktionen. www.highweedality.com

28.03.05 : „Checkt www.boogieness-records.com.
Das ist das neue Lable bzw. die neue Crew von Dj Rich Boogie. Die Veröffentlichung der Rapgruppe Deep Quest aus Dortmund mit einer EP namens „Denkmal“ , konnte bereits im Juni vergangenen Jahres auf diesem Lable stattfinden.Auf dem Lable released demnächst ein Rapper mit dem Namen DerEine (einer der MC s von Deep Quest) seine Soloscheibe!“

28.12.04 : Jaja, wieder einmal gehts zu ende.. Ende? Oh nein da geht doch noch was im Pott.. zB. vorgestern hatten wir den ersten (offiziellen) Auftritt von Too Strong seit 4 Jahren, zusammen mit Brand Nubian in Duisburg zu feiern! Wer keine der längst ausverkauften Tickets erstanden hat sei getröstet, denn Too Strong machen eine neue LP für die bereits 8 Tracks recordet sind. Zuvor wird aber erst noch eine „Special-greatest hits“ rausgebracht. 36 Bilder vom Auftritt findet Ihr auf hier | Die Rheinische Strasse (DO) wird ne Maxi, auch von den 2Strong Islandern gemischt, rausbringen | Gallas Platte wird sich noch etwas verspäten, da wohl Edel Records abgesprungen sind | Pahel hat gerade mit der bochumer C4-Crew einen Track für DJ Cutoons Mixtape gemacht | In der (digitalen) Bunkerwelt gibt’s ein neues Mp3 von Dike zu finden, das wohl über ein polnisches Label „Experyment Psycho“ erschienen ist www.bunkerwelt.de | Herberts Flipstar (C&J) & Co geht mit Selfmade Records www.selfmaderecords.de neue Wege. Dort wird bald ein (amtlicher) Ruhrpott Sampler gedropt | Eine Consequence 3 Special DVD-Edition wird es bald, wohl noch vorm nächsten Part im Sommer, geben.. | Unsre eigene Website wird im nexten Jahr endlich mal gründlich renoviert und vor allem durch neue Serverkapazitäten Mp3technisch erweitert.
That’s it! So have a blessed xmas & a happy nu yeah!

06.12.04 : So, Termine sind mal wieder frisch.. Wir suchen übrigens gerade verzweifelt jemanden der ein paar hundert mb serverplatz übrig hat?

15.11.04: Too Strongs erster gemeinsamer Auftritt seit 4 Jahren steht an! Mit dabei sind auch noch Brand Nubian! & wer bringt Euch das Geschenk: Mad Flava X-Mas Jam am 26.12. im Hundertmeister Duisburg.

14.11.04 : Nochmal für alle: Ja, die „Swingkid“ LP von Galla (RAG) sollte eigendlich bereits am 27.09.04 released werden. Was da los ist wissen wir nicht, aber ein Snippet von mr. DJ Marc Hype könnt Ihr hier saugen: Galla-Snippet.mp3. Galla hat übrigens nen Laden in Berlin Kreuzberg aufgemacht. Wen’s intressiert: http://hoodlum36.com/

13.11.04 : & noch ein (Debüt) Release aus Gladbeck: Mr. Ãœbalister „Zwischen Himmel & Hölle“ 15 Tracks mit u.a.: The A, STE, Paddy Ugly, Knuckles, Fabio P, Adam, Timpulsive.. Mit Beatz von: Mr.Ãœbalister & Knuckles, Cutz by DJ Mace Windu

03.11.04 : Heute erscheint das neue Mixtape/-CD „Gorilla Tactics Inc.“ von DJ Mace Windu auf High Weedality Prod. 11 Tracks von u.a. Sauerwein & MC Iwan, The A,Überlista & STE, Hazwaioh/A.O.D, Crewso, Boguide feat. Sam & Bag, Pablow, Nakis & Reibach, Fart,.. + einen „Best of Bunkerwelten Freestyle Mix“ mit u.a. : Tight Fytaz & A.O.D Crew (Niederrhein), Hazwaioh & Master-Plan (Bonn), Euter-Clan (Essen), Wenga (Gladbeck/R.I.P), DJ Upset. sarapka@t-online.de

02.11.04 : Dates upgedated!

11.09.04 : Pahel geht nach Washington D.C. in die USA und nicht nach Brasilien….noch nicht. Dates sind auch nochmal upgedated!

09.09.04 : ### Die Hood Company hat letzte Woche ihren zwoten Laden in Köln unterm Groove Attack aufgemacht. ### Evilmir wird ab Oktober nicht mehr den Geschäftsführer im Robespierre spielen. „Durch verschiedene „Unstimmigkeiten“ in der Zusammenarbeit mit den Besitzern dessen Ansichten wie man einen Club zu führen hat, ging leider in den letzten vier Monaten immer weiter auseinander. Als Resonanz verlässt Yves Gredecki samt komplettes personal das Robespierre.“ Daher wieder im Bochumer Stargate. ### Brothers & Sisters (Bochum) macht diesen Monat dicht. Special Prices.. ### Pahel geht mit Frau & Kind in seine Haimat Brasilen. ### Ãœber die dortmunder Geschichten möchten wir an dieser Stelle mal schweigen..

25.07.04 : yesh, Dates upgedated!!!

10.06.04 : Die versprochene Adresse: Hood Company, Hüttenstr. 156, 40179 Düsseldorf, Phone: 0211 8793284

24.05.04 : Es gibt wieder mal ein paar versprochene Updates: Mp3s & Dates!

19.04.04 : Im Moment gibts das etwas angestaubte Dortmunder Chrom Mag für just 99 Cent bei MZEE. Das Addicted Video ist nebenbei dort auf Platz 4 der „Videocharts“ & einzige Empfehlung..

13.03.04 : Der Ruhrpott hat ein neues Graffiti Video! Das erste was nicht aus Dortmund sondern aus Bochum/Recklinghausen stammt & auch das erste über die Kölner & Bonner Szene! ADDICTED heißt das Highlight von den 247 Jungs. Infos unter www.247style.net. Erhältlich im Pott am besten im Trashmark (DO), Brothers&Sisters (BO), Sold Out (RE), Lucky Colors (Mülheim) & im Mad Flava. Oder übers Web: www.colortrip.com

10.03.04 : Die neue (komplett) vollendete LP vom Langen sitzt in nem Pleitegegangenen Werk in Polen fest. Bis auf exakt eine Einzige, die hat er selber..

04.02.04 : Nein wir sind nicht tot. Aber wir ertrinken in arbeit.. Dates sind aber upgedated!

12.12.03 : Die Gerüchte sind wahr: der Plattendeal zwischen Creutzfeld & Jakob und Urban Records wurde aufgelöst. (Ein) Auslöser war, das sie bei Mixery Raw Deluxe über die Promoarbeit von Urban hergezogen sind. Urban Rec.: „Auf die an uns gerichteten Vorwürfe bzgl. der Promo-Arbeit für das Album „2 Mann gegen den Rest“ mussten wir reagieren. Nicht das alles optimal gelaufen wäre, aber unsere Promoarbeit als Grund für das leider unter den Erwartungen performte Album zu nennen, hat uns schon sehr überrascht. … Der damit entstandene Vertrauensverlust führt zur Auflösung des Deals, da wir keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit sehen. …“

23.11..03 : Ab heute gibts ne neue Radiohow aus Essen namens „search-rap-sesssion“, zu höhren auf der 102,2.

18.11.03 : Freshes Spezial online: the visitors a.k.a. die wilden 13, illegale Streetartausstellung in Dortmund. Exlusive Pix, ohne Stress direkt auf Euren Monitor…

[ click here ]

15.11.03 : Am Samstag den 29.11. feiert das Beats & Rhymes Radio in der Viktoriastr. 45 in Bochum sein „Comeback“!!!

13.11.03 : Der Lange is back (im Recordbiz)!! „You Cant Keep It Back“ wird die neue LP heissen. Konkret kommt am 24.11.03 die erste 12″ „Ticket Retro / Kill Rap Please“ produziert von Profan78. Als Bonus gibts noch „F.E.A.R.“ als Remix u.a. mit Acapella. Als Label fungiert Overkill aus Berlin, wo ebenfalls am 23.11. die Releaseparty in der „Hoppetosse“ stattfindet.

11.11.03 : Pahels (RAG) neues Album „Natur Des Menschen“ ist seit heute über Sambaground Sound / Groove Attack draussen!!! Unterstützt wurde er bei seinem Solodebüt größtenteils von Monroe. Weitere Produzenten des Solodebüts sind unter anderem Marius No.1, der für den von Pahel und Torch eingerappten Track „Wenn ich leer bin schweig‘ ich“ den Sound zauberte. Zusätzlich gibt es zudem einen Track aus dem Jahre 1998, gebastellt von Funky Chris. Ne eigene neue Website hat er übrigens jetzt auch: www.pahel.de

10.11.03 : 20 Mann gegen den Rest! Nur beim Major äh Media Markt RE.. Das „reguläre“ neue Album find ich persöhnlich übrigens ziemlich schrecklich..

10.11.03 : Korrektur: der 4 vs 4 Ruhrpottbattle in Herne findet am 29.11. und nur dann statt!!

13.10.03 : Creutzfeld & Jakob’s neues Album „Zwei mann gegen den Rest“ kommt am 27. Oktober über Motor Music raus! Mann wird sehen ob die Scheibe mit diesem grausamen Cover sich genauso wie der Vorgänger (45.000 Stück angeblich) verkaufen wird. Ach ja die Releaseparty ist am 7.11.!!!
Audio: „Heut‘ Nacht“; „Stylez“
Video: C&J machen Spaß

24.09.03 : Am 30.09. ist Anmeldeschluss für den am 29.11.03 stattfindenden 4 vs 4 Ruhrpottbattle!! Auch weitere Infos stehen fest: Der 1st Price beträgt 1500 Euro; Jury sind dieses Jahr die Fling Steps aus Berlin. Ausserdem legt DJ Style B aus Dortmund auf. www.Ruhrpottbattle.de

20.09.03 : Auf www.FreekTVee.de findet ihr massig neue Filme: u.A. Die Evergreenz (Ex-Too Strong) im Strong Island Recordingstudio, B-Boy Battle Münster & Souls of Mischief

24.07.03 : Mad Flava goes Clubbing: Ab September werden die Mad Flava Jungs in Moers im Club Kobra regelmässig einen Clubabend veranstallten. Von Classic Shit über Ragga von Breakbeat bis altem Funk & Soul wird an jedem 1. Samstag im Monat ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Opening Party findet am 06.09.03 statt.
Auch zum Thema US-Konzerte in Duisburg im Hundertmeister sollte man keinen Gerüchten Glauben schenken. Die Mad Flava Jungs machen während des Sommers erstmal Pause und werden im Oktober da weitermachen wo sie aufgehört haben!

15.07.03 : Das war’s: Die 18ha großen Preston Barracks (Hall Of Fame von Recklinghausen) sind dem Erdboden gleich gemacht worden. Paar historisch wertvolle Bilder findet Ihr hier.

09.07.03 : Am 29.09.03 kommt anscheinend das neue Creutzfeld&Jacob Album über Motor Music!

08.07.03 : Der Mad Flava Splash Bus ist ausverkauft. Wer Lust und Zeit hat auf ein kühles Getränk und netten Talk kann die Mad Flava Crew auf dem Splash an ihrem grossen Stand besuchen. Zu Gast am Stand während der Tage werden Brand Nubian, Phaderheadz, Slum Village und Bushido sein!

01.07.03 : Recklinghausen hat sein erstes Skatevideo! Das „Baboon Skateboardfirma – Video No.1“ Ein einfaches, aber ehrliches Untergrundding von REs Skateelite..

19.06.03 : Pahel (R.A.G.) wird erstmals am Samstag den 26.7. bei Cuts4Cats in Bochum Tracks seiner im Spätsommer erscheinenden Soloscheibe der Öffentlichkeit vorstellen!

15.05.03 : Gladbeck goes online Рnachdem die KNA ihre Website www.dieknappschaft.de (Besuch lohnt sich!) hochgeladen hat, ging am Freitag auch die Radiosendung Gladbeat mit einer sch̦n informativen Seite ins Web: www.gladbeat.de

29.04.03 : Ab Freitag dem 9. Mai wird es einen neuen Club in Dortmund geben: „Urban Music Partys“ im Club Synchron auf der Faßstr.1. HipHop-Ragga-Funk&Soul u.a. von DJ Salicious (ABS, Halde4), Sr. Junior (Bunkerwelt Rec., OnAnOn), DJ Chromatic (Robespierre Bochum), Die Evergreenz (ex Too Strong).. Ob das ganze wirklich eine feste Einrichtung wird scheint abzuwarten. Konkrete Termine findet Ihr aber unter Dates!

24.04.03 : Der Mad Flava Store (Moers/Bochum) hat einen online Mailorder realisiert. Unter www.mad-flava.com findet Ihr den Shop mit knapp 2.000 Artikeln.

07.04.03 : Am 12. April eröffnet in Bochum ein weiterer Laden der Snipes Klamotten-Laden-Kette. Passend gibt’s DJ Tomekk zum opening… genaueres bei Stores.

20.03.03 : Bunkerwelt dreht sich weiter: Terence Chill feat. Lak Spencer releasen demnächst neue 12“ „kiff“ mit drei Tracks über den Eigenvertrieb Bunkerwelt-Records. Releaseparty ist am 11. April (Freitag) in der wittener „Werkstadt“ mit Creutzfeld & Jakob, Dike, OnAnOn, Terence Chill, Reim&Abel, Brüderschaft und Paktofonika aus Polen.

12.02.03 : Das Oberhausener Malakas Label wird sich in absehbarer Zeit neu strukturieren. Die Crew Gesindel existiert nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form. Ferner haben die Mcs Alex Aber und Lee Nozn aka Widerstandard das Label verlassen. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Produzent Halunke. Hinzugekommen sind die Schattenkrieger, bestehend aus Mc Ronin und Dj Vyrez.

08.02 : Seit neuerem legen jeden Samstag die Mad Flava DJs im Soundgarden Duisburg auf, was wohl die Qualität des Ladens um einiges verbessern dürfte..

07.02.03 : Nicht ganz lokal: Ein Cafe Esperanto in Wesel City am Kornmarkt (Torfstr. 20 in 46483 Wesel) will als „Plattform, wo man sich treffen, austauschen, organisieren oder auch mal ganz einfach in einer gemütlichen Atmosphäre Chillen kann… Also an alle die Hip Hop leben und Fühlen.! Das Cafe hat eine fest Installierte PA Anlage, wo auch immer ein Mic zur Verfügung steht, für Hip Hop´s die gerne mal abgehen wollen… Ansonsten Steigen jeden „FREITAG“ Open Mic Jam´s mit Crew´s aus der Umgebung und Ãœberall.“ Kontakt: 0281/1635667 oder Cafe-Esperanto@web.de

04.02.03 : Audiodilla LP „willkommen in der 21“ ist draussen. www.essenhiphop.de

01.02.03 : We’re back! Updates soon!

10.12.02 : DJ Desue „Art of War“ Tour welcher über Mikrokosmos (Berlin) vercheckt wurde fällt komplett aus & somit auch der von Lärmquelle Entertainment organisierte Termin am 18.12. (Mittwoch) in der Turbinenhalle (OB). Angebl. Hintergrund ist, daß (ehem..) Kollege von Desue sich mit der kompletten Kohle verpisst hat und alle Veranstallter wie auch Andre/Lärmquelle wohl auf den (hier 4 Stelligen!) Kosten hängenbleiben.

28.11.02 : Die Ergebnisse vom (breakdance) Ruhrpottbattle 2002 (vom 9.11.) :
1. Platz: TNT Crew (Oberhausen)
2. Platz: Break Attack (Duisburg)
3. Platz: Battle Banch (Berlin)
www.ruhrpottbattle.de

11.11.02 : Neues Graffiti-Buch aus Dortmund: Iron City aus dem Hause Masmedia. 128 Seiten, Hardcover, 250 Abbildungen, komplett Farbe, wenig Text, den aber auf deutsch/english. Inhaltlich nicht gegliedert, aber so ca. ein Drittel sehr altes Zeugs von 1983/84 bis 1988, dann halt ein Part Züge, quasi die Hochsaison der fahrenden Züge und dann ein kleiner Anriss mit aktuellem Zeug. Paar (sehr) kleine Bilder gibts auf www.ironcity.de zu sehen.

08.11.02 : Riset Records (Laden & Studio) wird Ende des Monats dicht gemacht! Wir trauern! Euch erwarten bis dahin aber 30% Rabatt auf alles!

04.11.02 : Schaut mal in die aktuelle Backspin, neben nem dickem Fye-Spezial findet Ihr dort recht viele Ruhrpottsachen & ein verboten großes EPSC (Zug)-Poster!

30.10.02 : In einem ziemlich verwirrten Artikel der RZ zur Writerproblematik („Sprayer spielen mit der Polizei Katz und Maus“) heißt es im Stadgebiet (gemeint Kreis Recklinghausen) wurden dieses Jahr bisher 50 Fälle zur Anzeige gebracht. Zu den Motiven sagen „Szenenkenner“ (..) dass das Interesse an einem wie auch immer gearteten künstlerrischen Ausdruck weniger im Vordergrund steht als das Katz-und-Maus-Spiel mit den Behörden. … Am Rande erwähnt: Die Schmierereien bereiten auch dem BGS Arbeit. Wieder etwas widersprüchlich heißt es, das es in der Szene es als schick gilt das nächtliche Werk am Tag danach zu fotografieren. Zum Teil werden regelrecht Alben angelegt. Eine erfahrung der Polizei (ein gew. Schikowski): In vielen Fällen gehen Täter gruppenweise vor. Zitat „Unter manchen der Bilder prangt der Buchstabe C. Das ist oft der Fall, wenn ganze Straßenzüge betroffen sind. Dieses C dokumentiert eine ‚Crew-Arbeit‘ – also das vorgehen im Team“. (..) Auch spaßig ist der Fakt woher die Dosen kommen: Die werden nähmlich angeblich unter einem Fadenscheinigen Argument direkt von den städtischen Abgabestellen für Sondermüll abgehohlt.

24.10.02 : Die komplette Dead Prez Tour (auch Date in Essen) wurde von PROPS Ent. abgesagt. Grund war anscheinend, daß zuviele Veranstallter nicht bezahlt haben..

18.10.02 : Neue KNA Mp3s (Last Harvest & Phenomenales MiKro) online! >>> Mp3s

11.10.02 : Der Blunt Brothaz Shop in Essen hat jetzt definitiv geschlossen. Jonas verkauft noch seine Restsachen und macht weiter mit einer neuen Marke.

08.01.02 : Ab jetzt findet ihr alle News die interne Sachen betreffen unter dem Menüpunkt „intern“.

10.09.02 : Steelistix Diss-Track gegen die Mozz-Syndicate-Crew by D18 & DJ Faecksz „mozzBeatdown“ online bei unsen mp3s!

09.09.02 : Unter Flashback findet Ihr 6 ganz nette Bilder vom Essen.Original.

03.09.02 : Das Business aussem Pott schlägt mal wieder zu: Und zwar gibt es spezielle Tische für DJs: www.SetBASE.de

20.08.02 : Das erste wirkliche exclusiv-Interview ist bei uns online! Hier gehts zum extrem langen Malakas (Oerhausen) Spezial..

07.08.02 : Wir haben ein neues Logo! >

26.08.02 : Gestern wurde der neue Skatepark in Recklinghausen – Hochlarmark eingeweiht. Anlass für uns bald hier auch mal eine Rubrik „Sports“ o.ä. einzuführen. Infos gesucht!

20.08.02 : Das erste wirkliche exclusiv-Interview ist bei uns online! Hier gehts zum extrem langen Malakas (Oerhausen) Spezial..

19.08.02 : Die Gladbecker Last Harvest, Tobflow & DJ Lil Lugga bringen bald eine 12″ über Riset Rec. raus! watch out!

10.08.02 : Wir haben wieder ein neues Forum!! in Kooperation mit HipHopForum.net, HipHopLyrics.de, City Of Elements, dem Deflok HipHopMagazin.com und Skinny Magazin!

01.08.02 : Spontan disst Raptile : „Das ganz fing so an, dass ich auf der Karibik Frank EP einen Track gemacht habe, in dem ein Raptilediss vorkam. Als Raptile das gehört hat, hat er bei mir angerufen und mich angefleht seinen Namen in dem Track nicht zu nennen. Ja weißt du, und weil der Junge mir dann recht cool rüberkam, hab ich den Namen dann eben verfremdet.
Zwei oder drei Monate später hat Raptile einen Track mit seinen Jungs gemacht und als ich den zum ersten Mal hörte flippte ich aus. Hat der doch tatsächlich in dem Track acht Takte gegen mich gerappt. Ein absoluter Bitch-Move!
Ich meine, eigentlich ist es nicht meine Art 86 Bars gegen einen MC abzugehen, aber Raptile hat mich übelst beschissen und deshalb muss ich ihn jetzt zerstören!! Deshalb bekommt er jetzt einen „Finishing Move“ Zitat Spontan, Quelle hiphop.de

27.7.02 : Consequence 3 (aus der Dortmunder Writer Ecke..) ist heavy im Umlauf und unser ultimative Videotipp für alle die auch nur annähernd etwas mit der Materie anfangen können. God (im wahrsten Sinne..), Agit, Eier, etc.. Paar Bilder findet ihr hier! Vertrieb läuft über Stylefile

04.07.02 : cross-n-delicious haben Ihr Demo „burnfrequenz“ fertiggestellt. Allerdings wird noch Label bzw. Vertrieb gesucht.
Ende des Sommers wird es einen Sampler von HipHopTriangle geben, auf dem unter anderem Tracks von cross-n-delicious, Skilla & Gleba, Naughty und einen Exklusivtrack von ABS feat. 2Seiten zu hören sein werden.

10.06.02 : Sicheren Quellen zufolge sind die beiden ex-2Strongler Chris & Doze im Studio bzw. vermutlich schon fertig mit einer neuen EP. Arbeitstitel ist uns noch nicht bekannt, wohl aber ein Teil der Features: Lenny, ABS, .. Ding kommt wahrscheinlich Ende des Jahres.

09.06.02 : Der Gelsenkirchner Stammtisch MC Spontan hat seinen Longplayer im Kasten. „Licht aus, Spo(n)t an“ heißt das Teil und wird voraussichtlich im September auf Headrush (Vertrieb Grooveattack) erscheinen. Es sind 17 Tracks, allesamt von Roe Beardie produziert. Features werden unter anderem vom Stammtisch und Olli Banjo geliefert.

06.06.02 : Gerüchte besagen, daß das Solo-Albums W.E.L.T. (Wasser Erde Leben Tod) von Ercan (ABS) voraussichtlich im Oktober erscheinenden wird. Die Beats kommen natürlich von Discopolo, wobei ABS momentan sich noch in rechtlichen Streitigkeiten mit ihrer ehemaligen Plattenfirma Full Scale befinden.

15.05.02 : Von Freitag, 28. Juni bis Donnerstag, 01. August 2002, findet auf der Kokerei Zollverein in Essen ein HipHop-Projekt statt mit dem Titel Home&Away02.Flow.Werkstatt.Politik. Neben Konzerten finden Vorträge, Rap- und DJ Workshops statt. Die Workshops werden von szenebekannten MusikerInnen und KünstlerInnen geleitet, u. a. von Spax & Mr. Burnz, Torch, Cora E., Ruhrpott AG, MB 1000 & Hilke Vollmann und Mode 2. Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenlos, für die Workshops ist lediglich eine Anmeldung erforderlich: homeandaway@kokereizollverein.de oder
0201 830 1274. Anmeldeschluß ist der 14. Juni 2002. Die anderen Termine findet Ihr jeweils unter Dates..

04.04.02 : Die C4C-Sendung ist jetzt doch immer erst Mittwochs ab dem 26. April von 20-22h.

01.04.02 : Community Records, inkl. Tribehaus, das frühe ehem. Too Strong Label aus Dortmund gibt es nicht mehr!

28.03.02 : Eine neue Maxi („Feuer zieh mit mir“) und zugleich der erste Vorbote für Dike D’s angeblich noch dieses Jahr kommende, neue Album. Die B-Seite „5 gegen 1“ übrigens featured die gesammte Bunkerwelt!

05.03.02 : Ab dem 22. April startet in zweiwöchentlichen Abständen die „CUTS FOR CATS RADIO SHOW“ auf „elDOradio 93.0 Dortmund“. Sendezeit ist Montags von 20-22 Uhr. Neben live DJing und MCing und anderen aktiven Elementen wie Interviews sowohl deutscher als auch amerikanischer Acts und Aktivisten, soll die Sendung vor allem durch ihre hohe Aktualität (neue Platten, News, Veranstaltungshinweise) bestechen.
Inszeniert wird die Show von der Resident- DJ Crew des Cuts For Cats hiphop Clubs aus Bochum.
Erklärtes Ziel ist es, wie beim Club schon geschehen, im Ruhrgebiet die Nr. 1 in Sachen Freshness, Features und vor allem guter hiphop Musik zu werden.

13.02.02 : Die Mad Flava Crew wird am 30.03.2002 seinen 2. Laden eröffnen und zwar in Bochum City auf der Hattinger Strasse. Dort soll dort das ähnliche Programm angeboten werden wie in Moers, nur alles eine Ecke grösser.. d.h mehr Vinyl und mehr Dosen. Ausserdem wird es eine grosse Eröffnungsparty geben die sehr wahrscheinlich im Robbespierre statt finden wird.

08.02.02 : Auch die IOR Writercrew Internetseite (iorcrew.de) gibt es nicht mehr!

26.01.02 : Ziemlich lustiger Artikel im K.z.S.: „BURNOUT – Für nächtliche Unruhe sorgte vor drei Tagen ein offensichtlich verwirrtes 13 jähriges Mädchen, als es gegen vier Uhr morgens laut gröhlend durch Gelsenkirchen Schlake Zog. Im Praktischen Handgepäck mehrere Sprühdosen mit denen sie in Grossbuchstaben „CRACKBODDIES“ an mehrere Hauswände sprühte. Einer Rentnerin, die durch den Krach geweckt, die Künstlerin anschrie, wurde das Gesicht pink angesprüht. Sie kam mit einem Schrecken davon und rief sofort die Polizei, die das Mädchen in Gewahrsam nahm. Auf dem Revier erklärte Julia N., sie wäre Mitglied bei den militanten „EL VENGADOR TEXICO“ und habe es für ein Stück heilere Welt getan. Zudem erklärte sie, es werde bald ein Großanschlag gegen das ganze „Faschopack“ geben.“

23.01.02 : die EPSC-Crew Internetseite (u.a. epsc.notrix.de) gibt es nicht mehr!

20.01.02 : Gerücht besagt, daß in Recklinghausen (!) das Brazil den Besitzer gewechselt hat & dort eine HipHop Location unter dem Namen Subway entstehen soll. Aufgemacht halt nach diesem Namen mit Bildern von gewissen Personen. Wir gehen der Sache mal nach.. !! Achtung: War nur Gerücht weil paar (bekannte) Leute das Ding wie ne Subwaystation bemalt haben!

11.01.02 : Jeru the Damaja & Mr. Lif bei Gladbeat (s. Radios)

09.01.02 : Tobflow (Phänomenales Mikro) liegt im Krankenhaus, warum weiß man nicht, aber natürlich auch von unserer Seite gute Besserung..

09.01.02 : Profan bastelt gerade an einem Longplayer namens „Rote Erde“.

04.01.02 : Neue DJ Crew im Ruhrgebiet : „Steelisticz“ mit Mr.Wiz (RAG), D18 (Scheinriesen), DJ Tusnami (Duisburg)!

26.11.01 : Der „die Bühne brennt“ Bülent bringt als 2Seiten (ehem. Backdraft) seine 12″ Command & Conquer“ auf PDNTD raus.

30.09.01 : Heute sollte Taktloss in RE (nicht inner Schmiede..) auftreten.. War aber wie irgendwie erwartet nicht da..

28.09.01 : Looptroop im FZW. Promoe hat übrigens noch nie was von der RAG gehöhrt..

16.01.01 : Ich höhr ma auf hier nur RAG News zu posten.. Is ja schlimm..

12.09.01 : Änderungen bei RAG Tour: Declaime kann wegen gestrigen Terroranschlägen nicht aus den Staaten nach Deutschland reisen. & Deswegen wird Grand Agent mit am Start sein, bis Declaime die Staaten verlassen kann.

05.07.2001 : RAG entern mit „Pottential“ den Platz 61 der Media Controll..

26.06.01 : Es sind einige Fehlpressungen der RAG LP im Umlauf! Statt zwei Vinyls gibts nur zwei verschieden belabelte.. Sind aber wohl nur über DJ-Pool gegangen..

25.06.01 : Das neue RAG Album „POTTENTIAL“ kommt raus! Eine Woche später als von PDNTDR angekündigt.

14.06.01 : RAID arbeiten zusätzlich noch an ihrer EP „Selbstständig“, für die sie auch schon Tracks aufgenommen haben.
Filo Joes arbeiten auch an ihrer zweiten Veröffentlich nach „Low Budget“. Die EP wird „Verkehr auf Teer“ heißen, und wird wohl in ca. einem halben Jahr bei UPROCK Records erscheinen.

Juni 2001 : Nachdem die aktuelle Juice (bzw. Gadget von 4Mille) den „Webcheck“ mehr oder weniger dem Ruhrgebiet widmet hat & dort neben den Webseiten von Props Entertainment (dort schlechteste Ruhrgebietsseite!?), dem Deflok HipHopMagazin.com (beste..) auch die wirklich bescheidene Ruhrpotthiphop.de Seite des Outbüros (mittlere Note: 3) anpreist, formt sich die glorreiche Pflicht dieses „Werk“ hier zu basteln: RuhrpottHipHop.com is born!

Ihr habt weitere News, etc.?! info@ruhrpotthiphop.com